Bürgerinfo - Gemeinde Wandlitz

Vorlage - BV-GV/2022-0504  

 
 
Betreff: Erneute Beschlussfassung nach Beanstandung gem. § 55 BbgKVerf über Antrag der Fraktionsgemeinschaft DIE LINKE/GRÜNE/SPD/UWG: Führungskräftefeedback Gemeindeverwaltung Wandlitz
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage GV
Verfasser:
Fraktionsgemeinschaft DIE LINKE/GRÜNE/SPD/UWG
Federführend:HA_Hauptamt Beteiligt:Bgm
    B_Bildungsamt
   HB AL
   K_Kämmerei
   KM_Kulturamt
   OA_Ordnungsamt
   TB_Tiefbau
Beratungsfolge:
Gemeindevertretung Wandlitz Entscheidung
08.09.2022 
Sitzung der Gemeindevertretung Wandlitz      
Gemeindevertretung Wandlitz Entscheidung
14.09.2022 
Fortsetzungssitzung der Gemeindevertretung Wandlitz      
Gemeindevertretung Wandlitz Entscheidung
05.10.2022 
Fortsetzungssitzung der Gemeindevertretung Wandlitz ungeändert beschlossen     
Gemeindevertretung Wandlitz Entscheidung
08.12.2022 
Sitzung der Gemeindevertretung Wandlitz      
Anlagen:
Originalantrag der Fraktionsgemeinschaft
Beanstandung des Beschlusses der Gemeindevertretung BV-GV-2022-0504

Begründung / Erläuterung

Begründung/Erläuterung:

 

Die Gemeindevertretung ist nach § 61 Abs. 2 Satz 1 Kommunalverfassung des Landes Brandenburg Dienstvorgesetzter des Bürgermeisters.

Die Dienstaufsichtsbeschwerde vom 17. Juli 2022 an die Gemeindevertretung zeigt einen dringenden Handlungsbedarf für sie auf. Da die hier genannten Probleme ein großes Spektrum umfassen, werden mehrere Problemlösungsschritte erforderlich werden.

Aus Sicht der Antragssteller kann ein Führungskräftefeedback (FKF) ein hilfreiches Instrument und ein erster Schritt ein.

Das Verhältnis zwischen Führungskraft und Mitarbeitenden ist mitentscheidend für die Motivation, das Arbeitsklima, die Qualität der Zusammenarbeit sowie der Arbeitsergebnisse und der Gesundheit am Arbeitsplatz. Das FKF gehört heute zu einer modernen Unternehmensführung dazu.

Es erfasst Meinungen und Einschätzungen über die Führungskräfte des Unternehmens und hat einen hohen Stellenwert für die Personalentwicklung und sollte als ein wichtiges Instrument der Rahmenvereinbarung über die Personalentwicklung etabliert werden.

 

Ziele und Nutzen eines Führungskräftefeedback

 

  • Steigerung der Führungsqualität
  • Verbesserung der Kommunikation und Kooperation in den einzelnen Organisationseinheiten,
  • Überprüfung, wie die Grundsätze für gute Zusammenarbeit und Führung zurzeit umgesetzt / gelebt werden (IST-Zustandserhebung und Analyse)

 

 

 

Folgende Schwerpunkte zu setzen:

 

  1. Zusammenarbeit und Wertschätzung

  2. Ziel- und Ergebnisorientierung

  3. Organisation, Delegation, Verantwortung

  4. Information und Kommunikation

  5. Feedbackkultur

  6. Personalentwicklung / Chancengleichheit

  7. Vereinbarkeit von Beruf, Familie, Pflege und individuellen Belangen

  8. Gesundheit am Arbeitsplatz

  9. Fragen zum Führungsverhalten

10. Empathie und Mitarbeiterorientierung

11. Vertrauenswürdigkeit und Verlässlichkeit

12. Selbstreflektion und Teamfähigkeit

 


Finanzielle Auswirkungen:    Ja


Beschluss:

 

Die Gemeindevertretung beschließt, die Verwaltung zu beauftragen, ein unabhängiges Führungskräftefeedback (FKF) in der Kernverwaltung und den nachgeordneten Einrichtungen durchzuführen.

r die Durchführung des FKF wird ein externes Büro beauftragt.

Die Auswahl des Büros, die Durchführung des FKF und die Auswertung werden durch die Gemeindevertretung und den Personalrat begleitet.

Beauftragung und Auswertung der Umfrage erfolgen noch im Jahr 2022.

 


Anlagen:

 

Originalantrag der Fraktionsgemeinschaft

 

Begründung der Beanstandung

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Originalantrag der Fraktionsgemeinschaft (268 KB)    
Anlage 2 2 Beanstandung des Beschlusses der Gemeindevertretung BV-GV-2022-0504 (312 KB)