Bürgerinfo - Gemeinde Wandlitz

Vorlage - BV-GV/2021-0367  

 
 
Betreff: Antrag der Fraktion: DIE LINKE / BÜNDNIS 90 / GRÜNE / UWG - Die Gemeinde Wandlitz soll zukünftig die zusätzliche Bezeichnung " Wald- und Seengemeinde" tragen.
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage GV
Verfasser:Jürgen Krajewski , Katrin Guse
DIE LINKE / BÜNDNIS 90 / GRÜNE / UWG
Federführend:HA_Hauptamt Beteiligt:Bgm
    KM_Kulturamt
Beratungsfolge:
Ortsbeirat Klosterfelde Anhörung
09.08.2021 
Sitzung des Ortsbeirates Klosterfelde abgelehnt   
Ortsbeirat Lanke Anhörung
09.08.2021 
Sitzung des Ortsbeirates Lanke ungeändert beschlossen   
Ortsbeirat Prenden Anhörung
09.08.2021 
Sitzung des Ortsbeirates Prenden ungeändert beschlossen   
Ortsbeirat Basdorf Anhörung
10.08.2021 
Sitzung des Ortsbeirates Basdorf ungeändert beschlossen   
Ortsbeirat Schönerlinde Anhörung
10.08.2021 
Sitzung des Ortsbeirates Schönerlinde abgelehnt   
Ortsbeirat Schönwalde Anhörung
10.08.2021 
Sitzung des Ortsbeirates Schönwalde ungeändert beschlossen   
Ortsbeirat Stolzenhagen Anhörung
10.08.2021 
Sitzung des Ortsbeirates Stolzenhagen ungeändert beschlossen   
Ortsbeirat Zerpenschleuse Anhörung
10.08.2021 
Sitzung des Ortsbeirates Zerpenschleuse ungeändert beschlossen   
Ortsbeirat Wandlitz Anhörung
10.08.2021 
Sitzung des Ortsbeirates Wandlitz    
A5 Ausschuss für Soziales, Senioren, Wohnen, Tourismus, Kultur und Städtepartnerschaft Vorberatung
24.08.2021 
Sitzung des Ausschusses für Soziales, Senioren, Wohnen, Tourismus, Kultur und Städtepartnerschaften ungeändert beschlossen   
A1 Hauptausschuss Vorberatung
30.08.2021 
Sitzung des Hauptausschusses abgelehnt   
Gemeindevertretung Wandlitz Entscheidung
09.09.2021 
Sitzung der Gemeindevertretung Wandlitz zurückgezogen   
Gemeindevertretung Wandlitz Entscheidung
28.10.2021 
Sitzung der Gemeindevertretung Wandlitz zurückgezogen   
Anlagen:
210512_Stellungnahme
Anlage2-Karte-Verteilung-Waldflaechen
Originalantrag

Begründung / Erläuterung

So beschreibt sich die Gemeinde Wandlitz auf ihrer Web- Seite selbst:

 

Mitten im  Naturpark Barnim liegt die Gemeinde Wandlitz mit ihren neun Ortsteilen. Herrlich nach Kien duftende Wälder, glasklare Seen und idyllische Rückzugsgebiete, fernab von Trubel und Hektik des Alltags. Wandlitz zieht mit Charme und Gastfreundschaft fast alle in seinen Bann. Eine Schatzkiste, voll mit kleinen und großen Schätzen. Ein wunderbares Seen-Gebiet mit mehr als 15 kleinen und größeren Seen.  Schließlich wird mit dem Slogan „Wald Wasser Wandlitz“ geworben oder auch mit der Initiative der Ehrenamtsagentur „ Grün, grüner, Wandlitz. Diese touristische Beschreibung allein weist schon auf den Charakter unserer Gemeinde hin.

 

Historisch stellt es sich so dar, dass die Wälder auf dem Territorium der Gemeinde Wandlitz, die der Stadt Berlin gehören, durch den mehr als 100hrigen Dauerwaldvertrag aus dem Jahr 1915 als Wald  erhalten werden müssen. Im Vertrag hatte sich die Stadt Berlin dazu verpflichtet, den damals neu erworbenen Wald nicht zu bebauen oder als Bauland weiterzuverkaufen, sondern auf Dauer für die rgerinnen und Bürger als Naherholungsflächen zu erhalten.  Diese so geschützten Wälder stellen einen großen Anteil des Waldes auf dem Wandlitzer Territorium dar. ( Anlage 1 ). Die Seen in der Gemeinde Wandlitz sind seit Beginn des 20. Jahrhunderts beliebtes Ausflugsziel für Berliner und Brandenburger. Die Niederbarnimer Eisenbahngesellschaft brachte bereits in den 1920 und 1930 - Jahren die Ausflügler aus dem nahen Berlin an die Seen. Auch heute erfreuen sich die Klarwasserseen, wie z.B. der Liepnitzsee eines kontinuierlichen  touristischen Zuspruches - nicht nur in den Sommermonaten. Stolzenhagener See, Wandlitzer See, die Heiligen Drei Pfühle, Regenbogensee, Liepnitzsee, Obersee und Hellsee, Großer und Kleiner Lotschesee, Bauersee , Mittelprendener See, Rahmer See, Gorinsee, Seechen und Rothpfuhl, Strehlesee und Bogensee sind neben Fließen und Kleinstgewässern nicht nur beliebte Ausflugsziele. Zusammen mit den sie umgebenden Wäldern sind sie auch Frischluftentstehungszonen und CO2-Senken  r uns und die nahe Hauptstadt.

 

Die hohe Lebensqualität unserer heutigen Einwohnerinnen und Einwohner in der Gemeinde Wandlitz ist auch entscheidend von Wäldern, Seen und einer grünen Gartenlandschaft geprägt.  Unser  Gemeindegebiet  besteht  zu ca. 50 % aus Wald- und Holzungsflächen (Anlage 2) Dazu kommen noch die Flächen, die die Seen und Fließgewässer einnehmen. Gerade diese Eigenart und Bedeutung sollte uns die Berechtigung geben die zusätzliche Bezeichnung „Wald-  und Seengemeinde“ zu tragen.

 

Das bestehende Leitbild, seine Fortschreibung „Leitbild 2030“ und das daraus resultierende Gemeindeentwicklungskonzept  hat und wird uns dazu die notwendigen Handlungsoptionen geben.

Die zusätzliche Bezeichnung „Wald- und Seengemeinde“ ist nicht nur touristische Visitenkarte, sondern Programm, unsere Gemeinde mit ihren neun Ortsteilen naturnah, ökologisch, regenerativ und familienfreundlich weiterzuentwickeln.

 

Gesetzliche Grundlagen

 

§ 9 Abs. (4) Kommunalverfassung des Landes Brandenburg


 

 

Finanzielle Auswirkungen:   Nein

 

 


Beschluss:

 

Die Gemeindevertretung beschließt r die Gemeinde Wandlitz die zusätzliche Bezeichnung „Wald- und Seengemeinde“ zu tragen.


Anlagen:

 

Anlage 1 -  Karte des Forstamtes Pankow

Anlage 2 Karte Verteilung der Wald- und Gehölzflächen in der Gemeinde Wandlitz

Anlage 3 Originalantrag der Fraktion  

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 210512_Stellungnahme (1218 KB)    
Anlage 2 2 Anlage2-Karte-Verteilung-Waldflaechen (518 KB)    
Anlage 3 3 Originalantrag (165 KB)