Bürgerinfo - Gemeinde Wandlitz

Vorlage - BV-GV/2021-0366  

 
 
Betreff: Kita Mühlenstraße, OT Klosterfelde: Mittagsversorgung durch die Mensa Klosterfelde
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage GV
Verfasser:B
Der Bürgermeister
Federführend:B_Bildungsamt Beteiligt:K_Kämmerei
    HB_Hochbau
   Bgm
   HB AL
   HB_Bauleitplanung
Beratungsfolge:
Ortsbeirat Klosterfelde zur Kenntnis
09.08.2021 
Sitzung des Ortsbeirates Klosterfelde abgelehnt   
A3 Ausschuss für Bildung, Jugend, Kitas und Sport Vorberatung
16.08.2021 
Sitzung des Ausschusses für Bildung, Jugend, Kitas und Sport vertagt   
A1 Hauptausschuss Vorberatung
30.08.2021 
Sitzung des Hauptausschusses zurückgezogen   
Gemeindevertretung Wandlitz Entscheidung
09.09.2021 
Sitzung der Gemeindevertretung Wandlitz zurückgezogen   
Anlagen:
Anlage 1_Evaluierung Sodexo
Anlage 2_a Auswertung Grundschule
Anlage 2_b Auswertung Oberschule
Anlage 2_c Oberschule_Nichtesser
Anlage 2_d Auswertung Kita

Begründung / Erläuterung

Gemäß dem Beschluss BV-GV/2017-0383 wurde in der Mensa Klosterfelde eine „Küche vor Ort“ errichtet. Diese Küche wird durch einen externen Essenanbieter, ebenfalls aufgrund eines Beschlusses (BV-GV/2020-0140), betrieben. Nach einer ersten gemeinsamen Evaluation mit der Essenskommission sowie den Kita-/Hortkindern und den Schülern/innen der Grund- und Oberschule Klosterfelde ist eine positive Qualität und eine hohe Zufriedenheit bescheinigt (siehe Anlage 1).

 

Mit der Mensa Klosterfelde hat die Gemeinde somit baulich alle Voraussetzungen geschaffen, um vor Ort eine Vollküche betreiben zu können. Die Küche in der Mensa wurde großzügig errichtet, so dass nicht nur räumlich, sondern auch personell die Kapazität für weitere Mittagessen vorhanden ist. Somit besteht die Möglichkeit, unproblematisch zusätzliche 100 Essen für weitere Kinder zu produzieren.

 

Das von dem IB - Internationaler Bund - übernommene Kita-Neubauprojekt Mühlenstraße ist planerisch ebenfalls so angelegt, dass eine Vollküche im Haus - „Küche vor Ort“ - eingerichtet werden kann.  Gegenwärtig werden alle Leistungen, die Ausschreibungen, bzw. die Erstellung der Leistungsverzeichnisse und die weiteren zeichnerischen Detaillierungen, so ausgeführt, dass eine kitaeigene Vollküche grundsätzlich errichtet werden kann.

Die Verwaltung hat ermittelt, dass ein Entfall einer Vollküche in der Mühlenstraße zugunsten der Belieferung der neuen Kita aus der ca. 700 m entfernten Mensa heraus und Errichtung einer Ausgabeküche 200.000 Euro Baukosten einsparen wird.

Demgegenüber stehen geringfügige Kosten aufgrund der kompensierend erforderlichen Kapazitätserhöhung des bereits laufenden Betriebes der Mensa. 

 

Weitere Vorteile des Entfalls einer Vollküche in der Kita Mühlenstraße sind:

-          Raumgewinn

-          geringere Emissionen, Abfälle, Lieferverkehr, Energiebedarf und Folgekosten.

 

Das mit einem Entfall verbundene Verfahren stellt sich wie folgt dar:

 

-          Zubereitung des Mittagessens in der Mensa  .

-          Mit speziellen Transportbehältern wird das Essen in die Kita geliefert.

-          Eine zweckentsprechende Küche für die Zubereitung des Frühstücks und der Vesper sowie für die Ausgabe/Verteilung des Mittagsessens, welche personell durch eine Servicekraft erfolgt, ist vorgesehen.

Einsparungs- und Vereinfachungseffekte für den weiteren Bau-Projektablauf, die mit dem Verzicht auf eine Vollküche verbunden wären, nehmen ab, umso später eine diesbezügl. Entscheidung getroffen wird.

 

Zusammenfassend empfiehlt die Gemeinde aus folgenden Gründen sowie unter Nachhaltigkeitsaspekten die Mittagsversorgung der Kita Mühlenstraße durch die sich im Ort befindende Mensa:

 

  1. Erhöhung der Effizienz und damit Nachhaltigkeit durch Verzicht auf Dopplung von Funktionen, Abläufen und Ressourcen.
  2. Die spezifisch hohen Stromkosten (durch Lüftung, Kühlung etc.) entfallen.
  3. Auf Räume für das Küchenpersonal kann verzichtet werden, ein Raum für die Umkleide ist ausreichend.
  4. Kosteneinsparungen in Höhe von 200.000 EUR

 

 

Gesetzliche Grundlagen

Kommunalverfassung § 28, Absatz 2, Nr. 19

 

Beschlusshistorie

Vorlage BV-GV/2017-0383

Die Gemeindevertretung Wandlitz beschließt, die Einrichtung von Küchen vor Ort für die neu zu errichtenden Kitas inklusive Mensa.

 

 


Finanzielle Auswirkungen:    Ja siehe Sachdarstellung

 

Die Veranschlagung im Haushaltsplan kann nicht nach unten korrigiert werden. Die gesparten 200 T werden dringend als Reserve r Kostensteigerungen  benötigt.

 

 

o Investitionen, Erwerb von Sachanlagevermögen u. Grundstücken,

 

Veranschlagung im Haushalt

Nein

Jahr

Produktkonto

ggf. Investitionsnr.

Betrag in EURO

 

2021

36170.785100

3617002001

1.790.000

 

2022

36170.785100

3617002001

2.000.000

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Beschluss:

 

Die Gemeindevertretung Wandlitz beschließt die Versorgung mit Mittag für die Kinder der Kita in der Mühlenstraße über die Mensa Klosterfelde.

 

 


Anlagen:

 

Anlage 1 (Protokoll zur Evaluation)
Anlage 2 (Auswertung der Fragebögen)

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Anlage 1_Evaluierung Sodexo (349 KB)    
Anlage 2 2 Anlage 2_a Auswertung Grundschule (379 KB)    
Anlage 3 3 Anlage 2_b Auswertung Oberschule (374 KB)    
Anlage 4 4 Anlage 2_c Oberschule_Nichtesser (326 KB)    
Anlage 5 5 Anlage 2_d Auswertung Kita (323 KB)