Bürgerinfo - Gemeinde Wandlitz

Vorlage - BV-GV/2020-0269  

 
 
Betreff: Neugestaltung Bahnhofsvorplatz Wandlitzsee: Überarbeiteter Entwurf
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage GV
Verfasser:BA27
B
Federführend:BA Beteiligt:OA
Beratungsfolge:
Ortsbeirat Wandlitz Vorberatung
19.01.2021 
Sitzung des Ortsbeirates Wandlitz geändert beschlossen   
A2 Ausschuss für Bauen und Gemeindeentwicklung Vorberatung
26.01.2021 
Sitzung des Ausschusses Bauen und Gemeindeentwicklung ungeändert beschlossen   
A6 Ausschuss für Umwelt, Energie und ÖPNV Vorberatung
27.01.2021 
Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Energie und ÖPNV ungeändert beschlossen   
A1 Hauptausschuss Vorberatung
08.02.2021 
Sitzung des Hauptausschusses geändert beschlossen     
Gemeindevertretung Wandlitz Entscheidung
25.02.2021 
Sitzung der Gemeindevertretung Wandlitz ungeändert beschlossen   
Anlagen:
WAB_Entwurf-Lageplan_20 12 16
Ortstermin_14.12.2020
WAB_Alternative-Beleuchtung_20 12 16

ALLRIS® Office Integration 3.9.2
Begründung / Erläuterung

Im Rahmen der Entwicklung der Freiflächen soll der Vorplatz des Bahnhofs Wandlitz-see neu gestaltet werden. Der Platz steht in enger Beziehung zum denkmalge-schützten Bahnhofsgebäude und der Pergolen-Anlage, welche sich entlang der Wege zum Seebad fortsetzt. Er ist Teil der historischen Sichtachse zwischen dem Wandlitzsee und Bahnhof.

 

Der Platz wird gestalterisch durch die Verengung der Zufahrten vom Straßenraum der Prenzlauer Chaussee entkoppelt. Die Zufahrten werden auf je 5 Meter begrenzt und sind durch einen Pflanzstreifen optisch voneinander getrennt. In der Platzmitte wird die Parkplatzanzahl von 16 auf 8 Stellplätze reduziert, welche in einer Reihe angeordnet sind. Die durch die Stellplatzreduzierung entstandene breitere Durchfahrung ermöglicht einerseits bessere Möglichkeiten des Ein- und Ausparkens und andererseits eine beidseitige Ein- und Ausfahrt zum Platz.

 

An den seitlichen Flächen wird der Platz weiterhin für Kurzzeitparker nutzbar sein. Es entstehen mehrere Stellplatzflächen mit Sondernutzung für Behindertenfahrzeuge, Taxi, Motorräder, Fahrräder sowie Ladeinfrastruktur für Elektroautos. Das Oberflächenwasser des Platzes wird seitlich abgeleitet und dort größtenteils in den Grünflächen als zusätzliche Bewässerung versickert. Entlang der Pergolen werden die Pflanzflächen mit insektenfreundlichen Sträuchern und Stauden ergänzt und aufgewertet, bodentechnisch verbessert und klassisch mit Tiergartenband eingefasst. Der vorhandene Baumbestand wird teilweise in die Planung einbezogen und ergänzt.

 

 

 

Im Übergangsbereich zum Bahnhof werden die vorhandene Haupttreppe mit ihren Seitenwangen sowie die Treppen und Rampen unter den Pergolen denkmalgerecht aus Naturstein neu wieder hergestellt. Die Fußwege der Pergolengänge werden mit Plattenbelag ergänzt und aufgewertet. Ein schmaler, barrierefrei gestalteter Weg aus Natursteinpflaster ermöglicht einen geregelten Durchgang zwischen Parkplatz, Pergola zum Edeka. Seitlich der Haupttreppe werden die ursprünglichen Mastleuchten nach historischem Vorbild wiederhergestellt. Die Pergolengänge sollen eine seitlich indirekte Beleuchtung durch Stableuchten erhalten, welche in den Pflanzflächen mittig zwischen den Pergolenpfeilern angeordnet sind.

 

Die beiden vorhandenen Blaufichten sind aufgrund ihres Habitus als Flachwurzler mit einer Wuchshöhe bis zu 35 Meter für ihren jetzigen Standort denkbar ungeeignet. Ihre Wurzeln haben nur unzureichend Raum zur vollen Ausbreitung und können dadurch für den Baum z.B. bei Stürmen langfristig keine optimale Standfestigkeit gewährleisten.

 

Schon jetzt zeigen sich erste Bauschäden an der Stützmauer zur Bahnhofsterrasse. Um die ursprünglich freie Sichtbeziehung zwischen dem Baudenkmal ‚Bahnhof Wandlitzsee' und dem Seebad bzw. Wandlitzsee wieder herzustellen, ist im Zuge der Platzneugestaltung die Fällung der beiden Blaufichten notwendig.

 

Gemäß Baumschutzsatzung der Gemeinde ist hierfür keine Fällgenehmigung erforderlich. Es sind dennoch Ersatzpflanzungen von 4 Klimabäumen nach der GALK Liste im unmittelbaren Umfeld des Bahnhofsvorplatzes entlang der Prenzlauer Chaussee vorgesehen. Vorgeschlagen werden 2 Baumstandorte am Terrassenbereich Bäckerei Franke und 2 weitere auf der gegenüberliegenden Straßenseite als Lückenbepflanzung zwischen den Bestandsbäumen. Alternativ könnten diese auch als Ergänzungspflanzung entlang des Fußwegs zwischen Seebad und Parkplatz gesetzt werden.

 

Im Weiteren ist eine symbolische Wiederverwendung des Blaufichten-Stammholzes für künstlerische oder gestalterische Kleinprojekte im Ort Wandlitz, wie z.B. Holzskulpturen, rustikale Sitzbänke u.a. möglich. Aus Sicht der Unteren Denkmalbehörde gibt es keine Einwände gegen eine Fällung der Fichten, da diese nicht Bestandteil des ursprünglichen Denkmalensembles sind.

 

Bei Bedarf kann der gesamte Platz für Fahrzeuge gesperrt und z.B. für kleine Ortsfeste und Märkte multifunktional genutzt werden.

 

Mit Blick auf mögliche Kostenreduzierungen als auch im Sinne der Nachhaltigkeit wird bei der Gestaltung darauf geachtet, dass verschiedene Bestandsmaterialien (z.B. Pflasterbeläge & Borde aus Naturstein) wieder verwendet werden. Der Entwurf wurde in enger Abstimmung mit der Unteren Denkmalschutzbehörde entwickelt und mit dem Protokoll vom 25.06.2020  freigegeben.

 

Im Vorab zur Neugestaltung des Platzes wird die denkmalgeschützte Pergolen-Anlage rundum fachgerecht saniert. Bei den Pfeilern wird das obere Mauerwerk nach historischem Vorbild ausgebessert und neu verfugt. Das Holzbauwerk wird vollständig aus hochwertigem Holz auf Grundlage der originalen Konstruktionszeichnungen wiederhergestellt. Die Denkmalrechtliche Erlaubnis der Denkmalschutzbehörde für Sanierung der Pergolen liegt mit Datum vom 24.Juli 2020 bereits vor.

 

 

 

Unter Beteiligung des Ortsbeirates, Vertretern verschiedener Ausschüsse und der Öffentlichkeit fand am 14.12.2020 ein Ortstermin zur Vorstellung der Entwurfsalternative statt. Weiterhin wurden auf diesem Termin Vorschläge von Bürgern diskutiert und Fragen zum Entwurf beantwortet. Es konnte ein Kompromissvorschlag erarbeitet werden, der die vorgenannten Rahmenbedingungen umfasst. Alle Ergebnisse sind im Detail im Vermerk vom 14.12.2020 festgehalten.

 

Gesetzliche Grundlagen

 

Brandenburgisches Denkmalschutzgesetz - BbgDSchG

Kommunalverfassung des Landes Brandenburg (BbgKVerf)

Zuständigkeitsordnung der Gemeinde Wandlitz

Honorarordnung für Architekten (HOAI)

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Finanzielle Auswirkungen:    Ja

 

 

o Investitionen, Erwerb von Sachanlagevermögen u. Grundstücken, Investitionszuschüsse

 

Betrag in EURO

Gesamtkosten der Maßnahme (Auszahlung: Beschaffungs-/Herstellungskosten; Einmalkosten)

300.000

Maßnahmebezogene Einzahlungen (Zuschüsse/ Beiträge)

 

Kostenübernahme NEB – Planung + Umsetzung

 

                44.680

 

Abschätzung der Auswirkungen im Ergebnishaushalt:

 

Dauer in Jahren

Betrag in EURO

jährl. laufende Haushaltsbelastung aus Abschreibungen o. Aufl. ARAP

 

 

jährl. laufende Erträge aus Auflösung SoPo

 

 

übrige jährliche Belastung (Folgekosten)

 

2.500

 

 

Veranschlagung im Haushalt

Nein

Jahr

Produktkonto

ggf. Investitionsnr.

Betrag in EURO

 

2019

55100.785101

5510008004

300.000

 

2020

Übertrag

5510008004

289.125

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschluss:

 

 Die Gemeindevertretung Wandlitz beschließt:

 

  1. Die Weiterführung der Planung (Genehmigungs- und Ausführungsplanung) nach dem vorliegenden Entwurf.
  2. Die Fällung der beiden Blaufichten und Ersatzpflanzung durch Klimabäume gemäß GALK Liste.

Der Lageplan ist außerdem für die Mitglieder der Gemeindevertretung im Ratsinformationssystem unter dem Download im Ordner ‚Wandlitzsee Bahnhof Vorplatz‘ einzusehen.

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlagen:

 

WAB Entwurf-Lageplan_20 12 16

WAB Alternative-Beleuchtung_20 12 16

WAB Vermerk-Ortstermin_20 12 15

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 WAB_Entwurf-Lageplan_20 12 16 (1475 KB)    
Anlage 2 2 Ortstermin_14.12.2020 (174 KB)    
Anlage 3 3 WAB_Alternative-Beleuchtung_20 12 16 (272 KB)