Bürgerinfo - Gemeinde Wandlitz

Vorlage - BV-A1/2020-0057  

 
 
Betreff: Zulassung einer Ausnahme von der Veränderungssperre des in Aufstellung befindlichen Bebauungsplanes "L 100 Wandlitzsee" in der Gemarkung Wandlitz
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage A1
Verfasser:BA34
Der Bürgermeister
Änderung gemäß Empfehlung des Hauptausschusses vom 28.09.2020
Federführend:BA_Bauleitplanung Beteiligt:BA
    K
   Bgm
Beratungsfolge:
Ortsbeirat Wandlitz Vorberatung
08.09.2020 
Sitzung des Ortsbeirates Wandlitz geändert beschlossen   
A2 Ausschuss für Bauen und Gemeindeentwicklung Vorberatung
15.09.2020 
Sitzung des Ausschusses Bauen und Gemeindeentwicklung geändert beschlossen   
A1 Hauptausschuss Entscheidung
28.09.2020 
Sitzung des Hauptausschusses geändert beschlossen   
Anlagen:
Flurkarte
Auszug aus der Genehmigungsmappe
Beispiel Ladesäulen

ALLRIS® Office Integration 3.9.2
Begründung / Erläuterung

Die historischen Pergolen am Bahnhofsvorplatz Wandlitzsee und an der Seebadseite sollen saniert werden. Die Arbeiten beinhalten den Austausch beschädigter Klinker in Anpassung an den historischen Bestand, die Fugensanierung und Neuverfugung im passenden Farbton, den Austausch beschädigter Zinkblechabdeckungen mit Tropfkante und der Gewinde der Pfeilerköpfe sowie eine neue Holzkonstruktion gemäß historischem Bestand. Im Weiteren umfasst die Maßnahme den Abbruch von sechs Mastleuchten und den Einbau von zwei neuen Mastleuchten in Anlehnung an das historische Vorbild und den Standort. Aufgrund der Gefährdung der Standsicherheit sowie bereits fortschreitender baulicher Schäden durch die Wurzeln an der historischen Mauer seitlich der Haupttreppenanlage müssen die beiden Blaufichten gefällt werden.

Zusätzlich soll auf dem Bestandsparkplatz durch die Kreiswerke Barnim BARshare Ladeinfrastruktur in Form von zwei Ladesäulen für insgesamt vier Elektroautos aufgestellt werden. Die Verortung und Gestaltung der Ladesäulen erfolgt in Abstimmung mit der Denkmalbehörde. In Vorbereitung der Maßnahme soll der Parkscheinautomat seitlich an den Fußgängerweg versetzt werden.

 

Das Grundstück im Bereich der Pergolen am Bahnhof Wandlitzsee, bestehend aus den Flurstücken 928 – 930 in der Flur 4 befindet sich im Geltungsbereich des in Aufstellung befindlichen Bebauungsplanes „L 100 Wandlitzsee“. Zur Sicherung der

Planungsvorstellungen hat die Gemeindevertretung Wandlitz in ihrer Sitzung am 05.

September 2019 eine Veränderungssperre beschlossen. Zweck einer Veränderungssperre ist die Verhinderung von Bauvorhaben, die die Ziele der Planung beeinträchtigen könnten. Von einer Veränderungssperre kann gemäß § 14 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) eine Ausnahme zugelassen werden, wenn überwiegende öffentliche Belange nicht entgegenstehen.

 

Die Pergolen sollen in Anlehnung an das historische Vorbild wiederhergestellt werden. Vor diesem Hintergrund ist die Zulassung einer Ausnahme von der Veränderungssperre gem.§ 14 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) aus Sicht der Gemeindeverwaltung zulässig. Das Vorhaben widerspricht nicht den gemeindlichen Planungsvorstellungen. Es ist nicht zu befürchten, dass durch die Zulassung der Ausnahme die Planung im Plangebiet unmöglich gemacht oder wesentlich erschwert wird.

 

Gesetzliche Grundlagen

§ 14 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB)

§ 2 Kommunalverfassung des Landes Brandenburg (BbgKVerf)

§§ 3 und 4 Zuständigkeitsordnung der Gemeinde Wandlitz

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Finanzielle Auswirkungen:      Nein

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschluss:

Der Hauptausschuss fasst folgenden Beschluss:

 

Die Ausnahme von der Veränderungssperre des in Aufstellung befindlichen Bebauungsplanes „L 100 Wandlitzsee“ auf den Flurstücken 928 – 930 der Flur 4 in der Gemarkung Wandlitz zur Sanierung der Pergolen und zur Aufstellung von zwei Ladesäulen für 4 Elektroautos einschließlich der Versetzung des Parkscheinautomatens. sowie der Fällung der beiden Blaufichten wird zugelassen.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlagen:

Flurkarte

Auszug aus der Genehmigungsmappe

Beispiel Ladesäulen

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Flurkarte (122 KB)    
Anlage 2 2 Auszug aus der Genehmigungsmappe (161 KB)    
Anlage 3 3 Beispiel Ladesäulen (123 KB)