Bürgerinfo - Gemeinde Wandlitz

Vorlage - MV/2020-0024  

 
 
Betreff: Beschaffung von zwei E-Fahrzeugen
Status:öffentlichVorlage-Art:Mitteilungsvorlage
Verfasser:HA15
Der Bürgermeister
Federführend:HA Beteiligt:K
    Bgm
Beratungsfolge:
A1 Hauptausschuss zur Kenntnis
06.05.2020 
Sitzung des Hauptausschusses zur Kenntnis genommen   
A6 Ausschuss für Umwelt, Energie und ÖPNV zur Kenntnis
04.06.2020 
Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Energie und ÖPNV zur Kenntnis genommen     

ALLRIS® Office Integration 3.9.2
Begründung / Erläuterung

Im Jahr 2020 laufen zwei Leasingverträge (2 x VW-Polo) der Gemeindeverwaltung aus. Diese Fahrzeuge wurden vorwiegend vom Ordnungsamt, jedoch auch für Dienstfahrten aller Fachabteilungen verwendet.

 

Da die Verträge auslaufen, steht nun eine Ersatzbeschaffung an. Die Auslastung und die Laufleistungen der Fahrzeuge (ca. 20.000 km/Jahr und 25.000 km/Jahr) haben gezeigt, dass mindestens wieder zwei Fahrzeuge beschafft werden müssen.

 

Um der Beispielfunktion der Gemeinde bei der Einsparung von CO- 2 nachzukommen und den Gedanken der Nachhaltigkeit auch den Bürgern glaubhaft nahebringen zu können, wurden Angebote für e-Fahrzeuge eingeholt. Hauptargument ist bekanntlich, dass diese Fahrzeuge selbst keinen Schadstoffausstoß haben.

 

Vom ADAC liegt ein umfassender Kostenvergleich für nahezu alle am Markt verfügbaren e-Fahrzeuge (im Vergleich zu den jeweiligen Diesel- und Benzinvarianten) vor. ("Kostenvergleich e-Fahrzeuge + Plug-In Hybride gegen Benziner und Diesel" Stand 02/2020)

Dieser Vergleich beruht bereits größtenteils auf der aktuelleren Vergleichsmethode WLTP, welche von realistischeren Nutzungsszenarien ausgeht und so besser nutzbare Ergebnisse liefert. In den Vergleich fließen sowohl Anschaffungs- als auch Wartungs- und Kraftstoffkosten ein.

 

Im Ergebnis zeigt sich, dass bei einigen Fahrzeugen mit der avisierten Laufleistung Kostenvorteile (bis zu 7,3 Cent/km beim e-Golf), bei anderen Fahrzeugen auch Mehrkosten (6,4 Cent/km beim Renault Zoe) zu verzeichnen sind.

 

Für die Beschaffung von e-Kfz per Leasingvertrag wurden von vier verschiedenen Herstellern Angebote eingeholt:

 

1. KIA für einen Kompaktwagen

2. Hyundai, Kompaktwagen

3. Renault, Kleinwagen

4. VW, Kleinwagen und Kompaktklasse

 

Um die Praxistauglichkeit zu testen wurde im Februar mit dem Ordnungsamt der angebotene Kleinwagen Renault Zoe im laufenden Betrieb für zwei Tage genutzt. So hat sich gezeigt, dass dieser Kleinwagen nicht für alle notwendigen Aufgabenbereiche optimal geeignet ist. Um aber die Fahrzeuge flexibel einsetzen zu können, ist beabsichtigt einen Kleinwagen und einen Kompaktklassewagen zu beschaffen.

 

Preislich ist als Kleinwagen der von Volkswagen angebotene eUp die wirtschaftlichste Wahl, während in der Kompaktklasse für den VW e-Golf das preisgünstigste Angebot vorliegt. So lautet dementsprechend auch der Vergabevorschlag.

 

Die Angebote liegen im Rahmen des für diese Kostenposition eingestellten Haushaltsansatzes.

 

Zum nächtlichen Laden der Fahrzeuge muss die Infrastruktur, sogenannte Wallboxen, noch angeschafft werden. Hierfür sind ebenfalls bereits Mittel im Haushalt vorgesehen.

 

Die Vergabe der Leasingverträge für Dienst-Kfz ist Angelegenheit der laufenden Verwaltung, dennoch soll aufgrund der grundsätzlichen Entscheidung und des allgemeinen Interesses an der Thematik, der A1 und der A6 (aufgrund der Abgabefrist erst im nächsten Sitzungslauf) informiert werden.

.

Gesetzliche Grundlagen

UVGO (Unterschwellenvergabeordnung)

 

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Finanzielle Auswirkungen:      

 

Die Leasingkosten betragen je nach Modell zwischen 2.800 und 3.700 € im Jahr. Die Umweltprämie ist hier bereits berücksichtigt.

 

Bisher hat ein Fahrzeug mit Verbrennungsmotor ca. 1.800 € p.a. gekostet. Unter Berücksichtigung der Kraftstoffkosten (ca. 1.800 € p.a.) ist dieser scheinbare Kostennachteil schnell kompensiert. Insofern wird davon ausgegangen, dass die Fahrzeuge innerhalb der Laufzeit der Leasingverträge keine nennenswerten Mehrkosten gegenüber den bisherigen Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren verursachen – siehe Ausführungen oben.

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2