Bürgerinfo - Gemeinde Wandlitz

Vorlage - BV-GV/2018-0494  

 
 
Betreff: Antrag der Fraktion SPD:
Parkplatzsituation an den Bahnhöfen der Gemeinde Wandlitz
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage GV
Verfasser:Fraktion SPD
Fraktion SPD
Änderung gemäß Empfehlung des Haupt- und Finanzausschusses vom 17.09.2018
Federführend:HA   
Beratungsfolge:
Ortsbeirat Klosterfelde Vorberatung
20.08.2018 
Sitzung des Ortsbeirates Klosterfelde ungeändert beschlossen   
Ortsbeirat Lanke Vorberatung
20.08.2018 
Sitzung des Ortsbeirates Lanke ungeändert beschlossen   
Ortsbeirat Prenden Vorberatung
20.08.2018 
Sitzung des Ortsbeirates Prenden ungeändert beschlossen   
Ortsbeirat Schönerlinde Vorberatung
20.08.2018 
Sitzung des Ortsbeirates Schönerlinde ungeändert beschlossen   
Ortsbeirat Zerpenschleuse Vorberatung
20.08.2018 
Sitzung des Ortsbeirates Zerpenschleuse ungeändert beschlossen   
Ortsbeirat Schönwalde Vorberatung
21.08.2018 
Sitzung des Ortsbeirates Schönwalde ungeändert beschlossen   
Ortsbeirat Stolzenhagen Vorberatung
21.08.2018 
Sitzung des Ortsbeirates Stolzenhagen ungeändert beschlossen   
Ortsbeirat Wandlitz Vorberatung
21.08.2018 
Sitzung des Ortsbeirates Wandlitz ungeändert beschlossen   
Ortsbeirat Basdorf Vorberatung
22.08.2018 
Sitzung des Ortsbeirates Basdorf abgelehnt   
A4 Ausschuss für Wirtschaft, Ordnung und Sicherheit Vorberatung
03.09.2018 
Sitzung des Ausschusses für Ordnung, Sicherheit und Umwelt geändert beschlossen   
A2 Ausschuss für Bauen und Gemeindeentwicklung Vorberatung
04.09.2018 
Sitzung des Ausschusses Bauen und Gemeindeentwicklung geändert beschlossen   
A6 Ausschuss für Umwelt, Energie und ÖPNV Vorberatung
06.09.2018 
Sitzung des Ausschusses zur Umsetzung des kommunalen Energiekonzeptes ungeändert beschlossen   
A1 Hauptausschuss Vorberatung
17.09.2018 
Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses geändert beschlossen   
Gemeindevertretung Wandlitz Entscheidung
27.09.2018 
Sitzung der Gemeindevertretung Wandlitz ungeändert beschlossen   

ALLRIS® Office Integration 3.9.2
Begründung / Erläuterung

Die „Heidekrautbahn“ erfreut sich steigender Beliebtheit. Dies zeigen nicht nur die gestiegenen Nutzerzahlen der Regionalbahn, sondern auch die sehr gut genutzten Parkplätze für Pkw und Fahrräder an den Bahnhöfen der NEB AG in der Gemeinde Wandlitz. Auch wenn seit Ende der neunziger Jahre P+R-Plätze geschaffen wurden, so reichen die Kapazitäten schon heute tlw. nicht aus. Die Gemeinde Wandlitz setzt sich für eine deutliche Verbesserung der SPNV-Anbindung der Gemeinde nach Berlin ein. Bei einer Realisierung einer dauerhaften Anbindung an Berlin-Gesundbrunnen, einer Taktverdichtung in der Hauptverkehrszeit bis Klosterfelde und der Reaktivierung der Stammstrecke über Berlin-Wilhelmsruh werden die Nutzungszahlen der „Heidekrautbahn“ noch einmal deutlich steigen, bzw. sich umverlagern. Handlungsbedarf ist gegeben.Notwendig ist die Erarbeitung eines Maßnahmeplanes für den Ausbau der Parkplatzkapazitäten in Etappen. Dieser Maßnahmeplan muss sich inhaltlich und zeitlich an den Entwicklungen zum Ausbau der Strecke, den Verkehrstakten auf der „Heidekrautbahn“ und der Einwohnerentwicklung der Gemeinde ausrichten. Die Nutzerinteressen der E-Mobility, z.B. Ladeinfrastruktur, sind zu berücksichtigen.Die von der KAG Heidekrautbahn in den vergangenen Jahren erstellten Untersuchungen bzw. Planungen sind in die Erarbeitung der Studie einfließen zu lassen. Doppelarbeiten/-untersuchungen sind zu vermeiden. Zu diesen Materialien gehören u.a.:

Die für die Studie notwendigen Planungsmittel in Höhe von max. 25T€ sind im Haushaltsplan 2018 der Gemeinde eingestellt.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Finanzielle Auswirkungen:    Ja

 

Veranschlagung im Haushalt

Nein

Jahr

Produktkonto

ggf. Investitionsnr.

Betrag in EURO

 

2018

54700.529101

 

25.000,00 €

 

 

 

 

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschluss:

Die Gemeindevertretung möge beschließen:

  1. Im Rahmen einer verkehrlichen und baulichen Studie sind Vorschläge zur Verbesserung der Parkplatzsituation an den Wandlitzer Bahnhöfen für Pkw und Fahrräder zu erarbeiten.
  2. In einem ersten Schritt dieser Studie ist eine Bestandsanalyse der vorhandenen offiziellen Parkplätze an Bahnhöfen für Pkw und Fahrräder incl. der anderweitig von Pendlern genutzten bahnhofsnahen Parkplätze mit Nutzungszahlen etc. zu erstellen. Hierzu gehört auch die Erarbeitung einer Schwachstellenanalyse.
  3. In einem zweiten Schritt ist eine Prognose (Zeithorizont 2025) für den Bedarf an Parkplätzen für Pkw und Fahrräder an den Wandlitzer Bahnhöfen zu erstellen.
  4. In einem dritten Schritt sind konkrete Lösungsvorschläge zu erarbeiten. Hierzu gehören u.a. Vorschläge zur Erweiterung der Kapazitäten der Parkplätze incl. von Standortvorschlägen. Vertiefend zu untersuchen ist auch die Möglichkeit des Baus und der Bewirtschaftung eines Parkhauses. Die erarbeiteten Vorschläge sind mit Investitions- und vorr. Bewirtschaftungskosten zu hinterlegen. Gleiches gilt für die Prüfung von Fördermöglichkeiten.
  5. In einem vierten Schritt sind Vorschläge zur zukünftigen Bewirtschaftung der Parkplätze vorzulegen, z.B. kostenpflichtig ja/nein. Ideen zur Vermeidung des individualen Pkw-Verkehrs zu den Bahnhöfen sowie zur Einbeziehung der Fahrgäste bahnhofsferner Ortsteile sind zu erörtern.
  6. Die Studie ist im III. Quartal 2018 zu beginnen und im II. Quartal 2019 abzuschließen. Ziel ist es, erste Umsetzungsmaßnahmen zur Verbesserung der Parkplatzsituation an Wandlitzer Bahnhöfen im Jahr 2019 zu beginnen.

Im Rahmen der Erarbeitung der Studie ist die Beteiligung der interessierten Öffentlichkeit, der gemeindlichen Gremien sowie der KAG Heidekrautbahn und der NEB AG abzusichern.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2