Bürgerinfo - Gemeinde Wandlitz

Vorlage - BV-GV/2018-0472  

 
 
Betreff: Neubau Mensa Klosterfelde - Festlegung zur Verfahrensweise
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage GV
Verfasser:BA16
Die Bürgermeisterin
Änderung gemäß Empfehlung des Haupt- und Finanzausschusses vom 14.05.2018
Aktenzeichen:65 20 40 Me K
Federführend:HB_Hochbau Beteiligt:Bgm
    K_Kämmerei
   HB AL
Beratungsfolge:
Ortsbeirat Klosterfelde Vorberatung
23.04.2018 
Sitzung des Ortsbeirates Klosterfelde ungeändert beschlossen   
A2 Ausschuss für Bauen und Gemeindeentwicklung Vorberatung
08.05.2018 
Sitzung des Ausschusses Bauen und Gemeindeentwicklung ungeändert beschlossen   
A1 Hauptausschuss Vorberatung
14.05.2018 
Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses geändert beschlossen   
Gemeindevertretung Wandlitz Entscheidung
24.05.2018 
Sitzung der Gemeindevertretung Wandlitz ungeändert beschlossen   

ALLRIS® Office Integration 3.9.2
Begründung / Erläuterung

Am 15.03.2018 fand eine Projektanlaufberatung mit dem beauftragten Planungsbüro -Renner Architekten GmbH, dem Baupaten, dem Vorsitzenden des Bauausschusses und Vertretern der Gemeindeverwaltung statt.

Bei dieser Projektgruppensitzung wurde der aus der Präsentation vorliegende Gestaltungsvorschlag nochmals erörtert und Hinweise der Projektgruppe aufgenommen.

Für die weitere Bearbeitung sind Fachplaner zu beauftragen, eine Vermessung und ein Baugrundgutachten sind zu erstellen.

Hinsichtlich des Zeitablaufs wurde ein Ablaufplan entworfen. Hierbei wurde letzt-endlich festgestellt, dass die Vorlage der Entwurfsplanung bereits am 5.Juli 2018 von der Gemeindevertretung beschlossen werden müsste, um im Winter 2018/ 19

ausschreiben zu können.

Die Ausschreibung sollte möglichst in den Wintermonaten erfolgen, so dass die entsprechenden Firmen ihre Kapazitäten einteilen können und annehmbare Ergebnisse erzielt werden.

Um im April ´18 mit der Gesamtplanung beginnen zu können, wurden die ausgewählten Fachplaner zunächst mit der Vorplanung beauftragt.

Die Aufträge für die nächsten Leistungsphasen können erst nach Beschlussfassung des Haupt- und Finanzausschusses ab 14.Mai ´18 erfolgen.

Die Planungsunterlage für die nächstfolgende Gemeindevertretersitzung am 5.Juli´18 müsste lt. Gremienverlauf, der ca.6 Wochen dauert,  jedoch bereits ab ca. 15. Mai´18 vorliegen (OB- Sitzung Klosterfelde ist am 28.05.18).

Entsprechend der gegenwärtigen Beschlusslage (Beschluss zum Baucontrolling für Hochbaumaßnahmen), ist für Hochbauvorhaben ab einer Größenordnung von 250.000 € ein Grundsatzbeschluss zur Umsetzung zu fassen.

Dazu ist für das Bauvorhaben eine Projektunterlage in der Planreife der Vorplanung (LP 2) vorzulegen.

Zur Abkürzung der Zeitschiene schlägt die Projektgruppe vor, den Zeitraum  bis zum 5. Juli 2018 für die planerische Vorbereitung voll zu nutzen. Das heißt, die Vorplanung  wird nur der Projektgruppe vorgelegt und die Entwurfsplanung freigegeben.

Diese wiederum kann bis unmittelbar vor dem 5. Juli bearbeitet werden und wird dann zur Gemeindevertretersitzung direkt vom Planungsbüro vorgestellt.

 

Mit der Freigabe des dann erreichten Planungsstandes erfolgt die Weiterbearbeitung und Einreichung der Planunterlage zur Genehmigung, so dass der Zeitraum bis zum Jahresende (ca. sechs Monate) für das Baugenehmigungsverfahren und für die Ausführungsplanung zur Verfügung steht.

Bei einer entsprechend parallel bearbeiteten Ausführungsplanung könnte dann Anfang Januar 2019 von einem Ausschreibungsbeginn ausgegangen werden.

 

Im Hauptausschuss wird der Beschluss gefasst, dass der Ortsbeirat, der A2 sowie der A3 im Rahmen einer Sachstandsinformation über den aktuellen Stand zu informieren.

 

Gesetzliche Grundlagen

Kommunalverfassung des Landes Brandenburg (BbgKVerf)

Zuständigkeitsordnung der Gemeinde Wandlitz

Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI)

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Finanzielle Auswirkungen:   Ja   Nein

 

 

oInvestitionen, Erwerb von Sachanlagevermögen u. Grundstücken, Investitionszuschüsse

 

Betrag in EURO

Gesamtkosten der Maßnahme (Auszahlung: Beschaffungs-/Herstellungskosten; Einmalkosten)

 

Maßnahmebezogene Einzahlungen (Zuschüsse/ Beiträge)

 

 

Abschätzung der Auswirkungen im Ergebnishaushalt:

 

Dauer in Jahren

Betrag in EURO

jährl. laufende Haushaltsbelastung aus Abschreibungen o. Aufl. ARAP

 

 

jährl. laufende Erträge aus Auflösung SoPo

 

 

übrige jährliche Belastung (Folgekosten)

 

 

 

 

oErträge und Aufwendungen

(wenn nicht Investitionen, Erwerb von Sachanlagenvermögen, Investitionszuschüsse)

 

Betrag in EURO

Erträge

 

Aufwendungen

 

 

 

oVeräußerung von Grundstücken und sonstigen Vermögensgegenständen

 

Jahr

Betrag in EURO

Einzahlung

 

 

 

 

Veranschlagung im Haushalt

Nein

Jahr

Produktkonto

ggf. Investitionsnr.

Betrag in EURO

 

2017

21120.785100

2112002006

400.000

 

2018

21120.785100

2112002006

800.000

 

2019

21120.785100

2112002006

300.000

 

 

 

 

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschluss:

Die Gemeindevertretung Wandlitz beschließt für das Bauvorhaben

- Neubau Mensa Klosterfelde- die Durchführung der in der Beschlussvorlage beschriebenen Verfahrensweise. 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlagen: keine