Bürgerinfo - Gemeinde Wandlitz

Vorlage - BV-HA/2017-0223  

 
 
Betreff: Befreiungsantrag- B- Plan " Berliner Straße/ Schorfheidestraße"
Gemarkung Zerpenschleuse, Flur 4, Flurstück 118
hier: Bauantrag- Errichtung von zwei PKW- Stellplätzen auf der südlichen Teilfläche der beiden Vorgärten
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage A1
Verfasser:BA32
Die Bürgermeisterin
Aktenzeichen:Z 6340010/17
Federführend:BA   
Beratungsfolge:
Ortsbeirat Zerpenschleuse Vorberatung
04.09.2017 
Sitzung des Ortsbeirates Zerpenschleuse ungeändert beschlossen   
A2 Ausschuss für Bauen und Gemeindeentwicklung Vorberatung
19.09.2017 
Sitzung des Ausschusses Bauen und Gemeindeentwicklung abgelehnt   
A1 Hauptausschuss Entscheidung
05.10.2017 
Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses geändert beschlossen   
Anlagen:
Flurkartenauszug
Lageplan

Beschluss:

 

Der Haupt- und Finanzausschuss erteilt seine Zustimmung zur Befreiung von der Festsetzung der Errichtung von zwei PKW- Stellplätzen im Vorgartenbereich im Zusammenhang mit der Nutzungsaufnahme der Scheune des historischen Aschbachhauses als Ausnahme.

 


Für die Erteilung der Baugenehmigung zur Sanierung des historischen Aschbachhauses war die Errichtung von zwei Stellplätzen notwendig.

Bedingt durch die Auflagen des Denkmalschutzes zum Erhalt der historischen Radabweiser aus Naturstein verringert sich die Breite der Durchfahrt, hofseitig sogar auf 1,60 m.

Das strassenseitige Durchfahrtstor ist bedingt durch seine Konstruktion und sein Alter als historisches Massivholz- Falttor nur bedingt zum Dauerbetrieb geeignet.

Auf Grund dieser Einschränkungen war die Errichtung der notwendigen Stellplätze auf dem Innenhof nicht möglich. Sie wurden über die Nutzung der Zufahrt und Ablösung gewährleistet.

Aus den jetzt vorliegenden Erfahrungen bei der Nutzung des Grundstückes erwies sich die seinerzeitige Entscheidung zur Nutzung der Zufahrt als Stellplatz als unbrauchbar, da der einzige Zugang zum Haus, zum Hof und zum Garten in seiner Benutzbarkeit stark eingeschränkt wird.

Die Nutzung öffentlicher Parktaschen wäre, zeitlich eng begrenzt, möglich, aber sie sind nur auf dem südlichen Teil der Straße, etwa von Hausnummer 58 bzw. 11 zum Kanal hin vorhanden.

Das Parken am Fahrbahnrand wäre möglich, führt aber zwangsläufig zu Verkehrsbehinderungen auf der L 100.

Geplant ist die zufahrtsseitige Umfriedung (historischer Metallzaun auf Ziegelmauerwerkssockel) des südlichen Vorgartens und seine Verwendung zur Reparatur der baugleichen restlichen Vorgartenumfriedungen sowie die Verlegung von Natursteinpflaster auf den Stellplätzen in gleicher Art und Weise, wie auf der Bestandszufahrt.

Die Restgrünflächen sollen mit sichtschützender Randbepflanzung versehen werden.

 

 

Gesetzliche Grundlagen

 

§ 31 Baugesetzbuch (BauGB)

§ 2 Kommunalverfassung des Landes Brandenburg (BbgKVerf)

§§ 3 und 4 Zuständigkeitsordnung der Gemeinde Wandlitz

 

 


Beschluss:

 

Der Haupt- und Finanzausschuss erteilt seine Zustimmung zur Befreiung von der Festsetzung der Errichtung von zwei PKW- Stellplätzen im Vorgartenbereich im Zusammenhang mit der Nutzungsaufnahme der Scheune des historischen Aschbachhauses als Ausnahme.

 


Finanzielle Auswirkungen:Nein

 

 

 


Anlagen:

 

Flurkartenauszug

Lageplan Vorgarten

 

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Flurkartenauszug (130 KB)    
Anlage 2 2 Lageplan (73 KB)