Bürgerinfo - Gemeinde Wandlitz

Vorlage - BV-GV/2013-0596  

 
 
Betreff: Bebauungsplan " Wasserwanderstützpunkt Marina Zerpenschleuse - nördlich Langer Trödel"
1. Änderungsbeschluss
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage GV
Verfasser:BA 32Aktenzeichen:Z 612601
Federführend:HB AL   
Beratungsfolge:
Ortsbeirat Zerpenschleuse Vorberatung
05.12.2013 
Sondersitzung des Ortsbeirates Zerpenschleuse ungeändert beschlossen   
A2 Ausschuss für Bauen und Gemeindeentwicklung Vorberatung
05.12.2013 
Sondersitzung des Ausschusses Bauen und Gemeindeentwicklung geändert beschlossen   
A1 Hauptausschuss Vorberatung
05.12.2013 
Sondersitzung des Haupt- und Finanzausschusses ungeändert beschlossen   
Gemeindevertretung Wandlitz Entscheidung
05.12.2013 
Sitzung der Gemeindevertretung Wandlitz ungeändert beschlossen   
Anlagen:
Entwurf_Planteil_A3_angepaßt
Entwurf_Textteil_A3_angepaßt

Begründung / Erläuterung

Der Bebauungsplan „Wasserwanderstützpunkt Marina Zerpenschleuse- nördlich Langer Trödel“ wurde im Jahr 2004 erarbeitet. Die HELMA Ferienimmobilien GmbH hat als Investor das Plangebiet übernommen.

Aufgrund von Korrekturwünschen des Investors sowie neuer zu beachtender gesetzlicher Rahmenbedingungen ist eine Überarbeitung des Bebauungsplanes in einigen Bereichen notwendig.

Nach einem ersten Abgleich ist folgende Festsetzung zu überarbeiten:

Das Sondergebiet mit der Zweckbestimmung Freizeit- und Versorgungszentrum (SO 3) soll um 50 % verkleinert werden. Die weiteren 50% der Fläche sollen als SO 2 -Sondergebiet mit Zweckbestimmung Ferienhausgebiet festgesetzt werden.

Dem neuen SO 3 -Sondergebiet mit der Zweckbestimmung Freizeit- und Versorgungsgebiet soll der Wasserwanderstützpunkt angegliedert werden.

 

Weiterhin ist geplant die folgenden Sachverhalte in einer der nächsten gemeindlichen Sitzungen zur Änderung zu bringen.

  • Die Grundflächenzahl (GRZ) und die Geschossflächenzahl (GFZ) im SO 1 soll wie im SO 2 mit 0,3 festgesetzt werden. Die festgesetzte Eingeschossigkeit  wird beibehalten.
  • Das SO 4 -Sondergebiet mit der Zweckbestimmung Wasserwanderstützpunkt soll hinsichtlich seiner Lage aus schifffahrtstechnischen Gründen (Sog- und Schwallwirkung) als Grünfläche festgesetzt werden. Der Wasserwanderstützpunkt wird in das SO 3 verlegt werden.
  • Die bisherige Stellplatzfläche soll aufgrund des Entfalls von Besucherverkehr und der Bereitstellung von einer entsprechenden Anzahl von Bootsliegeplätzen am Wasserwanderstützpunkt als SO 1 –Sondergebiet mit der Zweckbestimmung Ferienhausgebiet festgesetzt werden.

 

 

Gesetzliche Grundlagen

§ 2 Kommunalverfassung des Landes Brandenburg (BbgKVerf)

§§ 2, 3 und 4 Zuständigkeitsordnung der Gemeinde Wandlitz

§ 1 ff. Baugesetzbuch (BauGB)

 


Finanzielle Auswirkungen:                Nein

 

 

 

 


Beschluss:

Die Gemeindevertretung beschließt den Bebauungsplan „Wasserwanderstützpunkt Marina Zerpenschleuse- nördlich Langer Trödel“ zu ändern.

Die Fläche SO 3 soll um 50 % verkleinert und als Sondergebiet mit der Zweckbestimmung Freizeit, Versorgungszentrum und Wasserwanderstützpunkt festgesetzt werden. Die verbleibenden 50 % sollen als SO 2 – Fläche mit der Zweckbestimmung Ferienhausgebiet  festgesetzt werden.

Dem neuen SO 3 -Sondergebiet mit der Zweckbestimmung Freizeit- und Versorgungsgebiet soll der Wasserwanderstützpunkt angegliedert werden.

 

 

 


Anlagen:

Entwurf  Textteil

Entwurf Planteill

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Entwurf_Planteil_A3_angepaßt (778 KB)    
Anlage 2 2 Entwurf_Textteil_A3_angepaßt (390 KB)