Bürgerinfo - Gemeinde Wandlitz

Vorlage - BV-GV/2011-0381  

 
 
Betreff: Vorstellung der Vorplanung Straßenausbau Lehmannstraße, OT Wandlitz
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage GV
Federführend:BA   
Beratungsfolge:
Ortsbeirat Wandlitz Vorberatung
10.01.2012 
Sitzung des Ortsbeirates Wandlitz ungeändert beschlossen   
A2 Ausschuss für Bauen und Gemeindeentwicklung Vorberatung
24.01.2012 
Sitzung des Ausschusses Bauen und Gemeindeentwicklung ungeändert beschlossen   
A1 Hauptausschuss Vorberatung
06.02.2012 
Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses ungeändert beschlossen   
Gemeindevertretung Wandlitz Entscheidung
16.02.2012 
Sitzung der Gemeindevertretung Wandlitz ungeändert beschlossen   
Anlagen:
Lehmannstr. Variante 1
Lehmannstr. Variante 2
Lehmannstr. Variante 3

Beschluss:

Beschluss:

 

Die Gemeindevertretung beschließt, die Planung der Lehmannstraße, gemäß vorgestellter Variante drei, mit folgendem Ausbauprogramm weiter zu führen:

 

  • Ausbau der Fahrbahn in Asphaltbauweise mit einer Regelbreite von 4,80 m.
  • Ausbau des Einmündungsbereiches Eugenstraße.
  • Abführung des Niederschlagwassers über Entwässerungsmulden.
  • Herstellung der Grundstückszufahrten in Betonsteinpflaster.
  • Errichtung einer Beleuchtungsanlage.

 

Die Planungsunterlagen liegen zu den Sitzungen gemäß der Beratungsfolge vor.

Gesetzliche Grundlagen

 

Mit Beschluss Nr. BV-HA/2011-0190 wurde das Planungsbüro HVB Ingenieurgesellschaft mbH mit den Planungsleistungen für den Straßenausbau der Lehmannstraße beauftragt.

Die Lehmannstraße dient vorwiegend der Erschließung der Anliegergrundstücke im Dianaweg, der Lehmannstraße und der Eugenstraße. Die für die Vorplanung vorgegebene Aufgabenstellung beinhaltet einen grundhaften Ausbau der Fahrbahn in Asphaltbauweise, die Herstellung der Grundstückszufahrten und die Errichtung einer Beleuchtungsanlage.

Unter Berücksichtigung der prognostischen Verkehrsbelegung wurden drei Ausbauvarianten entwickelt:

 

Variante 1;              Ausbaulänge ca. 140 m befestigte Fahrbahnbreite 5,50

                            Parken auf der Fahrbahn ist möglich

der Einmündungsbereich Eugenstraße wird nicht ausgebaut

geschätzte Baukosten ca. 90 T€

 

Variante 2;              Ausbaulänge ca. 150 m befestigte Fahrbahnbreite 5,50 m

                            Parken auf der Fahrbahn möglich

                            der Einmündungsbereich Eugenstraße wird in gleicher Bauweise hergestellt

                            geschätzte Baukosten ca. 100 T€

 

Variante 3;              Ausbaulänge ca. 150 m befestigte Fahrbahnbreite 4,80 m

                            Parken auf der Fahrbahn ist nicht möglich

                            der Einmündungsbereich Eugenstraße wird in gleicher Bauweise hergestellt

                            geschätzte Baukosten ca. 94 T€

 

Nach Abwägung der Nutzungsansprüche und des zu erwartenden Verkehrsaufkommens kann die Lehmanstraße, in Anlehnung an die RASt 06, als Wohnweg eingeordnet werden. Weil der Einmündungsbereich Eugenstraße fahrdynamisch am meisten beansprucht wird sollte der Ausbau in das Bauvorhaben einbezogen werden. Aus der örtlich vorgefundenen Situation ergibt sich kein Bedarf zur Berücksichtigung von Parkflächen auf der Fahrbahn. Sollte sich im Zuge der weiterführenden Planung ein solcher Bedarf herausstellen, wäre die Anlage von 1 bis 2 Stellflächen, gegebenenfalls durch Fahrbahnverbreiterung, in Betracht zu ziehen.

 

 

Auch aus wirtschaftlichen Erwägungen wird daher empfohlen, die in der Variante drei vorgesehene Aufteilung des Straßenraumes, weiterzuplanen.

 

Im Rahmen eines früheren Bauvorhabens wurden an der Lehmannstraße bereits zwei Leuchten des Typs Erika, Farbe moosgrün aufgestellt. Diese Straßenbeleuchtung ist auf der Länge des Straßenausbaus zu ergänzen.

 

Die sich aus der Variante 3 ergebende Höhe der Anliegerbeiträge beläuft sich voraussichtlich auf 3,35 €/m² anrechenbarer Grundstücksfläche. Die Herstellungskosten der privaten Grundstückszufahrt betragen ca. 90,00 €/qm hergestellter Zufahrtsfläche.

 

Gesetzliche Grundlagen

 

Brandenburgisches Straßengesetz (BbgStrG)

Richtlinien für die Anlage von Stadtstraßen

Beschluss:

Beschluss:

 

Die Gemeindevertretung beschließt, die Planung der Lehmannstraße, gemäß vorgestellter Variante drei, mit folgendem Ausbauprogramm weiter zu führen:

 

  • Ausbau der Fahrbahn in Asphaltbauweise mit einer Regelbreite von 4,80 m.
  • Ausbau des Einmündungsbereiches Eugenstraße.
  • Abführung des Niederschlagwassers über Entwässerungsmulden.
  • Herstellung der Grundstückszufahrten in Betonsteinpflaster.
  • Errichtung einer Beleuchtungsanlage.

 

Die Planungsunterlagen liegen zu den Sitzungen gemäß der Beratungsfolge vor.

Finanzielle Auswirkungen:

Finanzielle Auswirkungen:                 Ja   Nein

 

o              Investitionen, Erwerb von Sachanlagevermögen u. Grundstücken, Investitionszuschüsse

 

Betrag in EURO

Gesamtkosten der Maßnahme (Auszahlung: Beschaffungs-/Herstellungskosten; Einmalkosten)

115.000,00

Maßnahmebezogene Einzahlungen (Zuschüsse/ Beiträge)

  65.000,00

 

Abschätzung der Auswirkungen im Ergebnishaushalt:

 

Dauer in Jahren

Betrag in EURO

jährl. laufende Haushaltsbelastung aus Abschreibungen o. Aufl. ARAP

 

 

jährl. laufende Erträge aus Auflösung SoPo

 

 

übrige jährliche Belastung (Folgekosten)

 

 

 

o              Erträge und Aufwendungen

(wenn nicht Investitionen, Erwerb von Sachanlagenvermögen, Investitionszuschüsse)

 

Betrag in EURO

Erträge

 

Aufwendungen

 

 

o              Veräußerung von Grundstücken und sonstigen Vermögensgegenständen

 

Jahr

Betrag in EURO

Einzahlung

 

 

 

Veranschlagung im Haushalt

Nein

Jahr

Produktkonto

ggf. Investitionsnr.

Betrag in EURO

 

2011

54100 08 004

 

  15.000,00

 

2012

54100 08 004

 

100.000,00

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anlagen:

Anlagen:

 

Lagepläne der Varianten 1, 2 und 3

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 3 1 Lehmannstr. Variante 1 (331 KB)    
Anlage 2 2 Lehmannstr. Variante 2 (333 KB)    
Anlage 1 3 Lehmannstr. Variante 3 (328 KB)