Bürgerinfo - Gemeinde Wandlitz

Vorlage - BV-HA/2011-0215  

 
 
Betreff: Befreiungsantrag zum Bebauungsplan Nr. 1/93
"In den Gründen" - 2. Änderung
Gemarkung Basdorf, In der Wiesenaue 13, Flur 2, Flurstück 559
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage A1
Verfasser:BA 33Aktenzeichen:B 6340 026/11
Federführend:BA_Bauleitplanung   
Beratungsfolge:
Ortsbeirat Basdorf Vorberatung
16.08.2011 
Sitzung des Ortsbeirates Basdorf ungeändert beschlossen   
A2 Ausschuss für Bauen und Gemeindeentwicklung Vorberatung
30.08.2011 
Sitzung des Ausschusses Bauen und Gemeindeentwicklung ungeändert beschlossen   
A1 Hauptausschuss Entscheidung
05.09.2011 
Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses ungeändert beschlossen   
Anlagen:
Anlagen BV-HA_2011-0215

Der Gemeindeverwaltung liegt ein Befreiungsantrag zur Errichtung eines Carports, der an drei Seiten geschlossen ist, auf dem Grundstück in der Gemarkung Basdorf, In der Wiesenaue 13, Flus 2, Flurstück 559 vor
Begründung / Erläuterung

 

Der Gemeindeverwaltung liegt ein Befreiungsantrag zur Errichtung eines Carports, der an drei Seiten geschlossen ist, auf dem Grundstück in der Gemarkung Basdorf, In der Wiesenaue 13, Flur 2, Flurstück 559 vor.

 

Das Grundstück befindet sich im Geltungsbereich des rechtskräftigen Bebauungsplanes Nr. 1/93 „In den Gründen“ – 2. Änderung. Dieser setzt unter Stellung der baulichen Anlagen Pkt. 2.1 fest: das innerhalb der Abstandsflächen der Häuser keine Garagen errichtet werden dürfen, hier sind nur offene Garagen und Stellplätze erlaubt und unter gestalterische Festsetzungen Pkt. 1.2 ist festgesetzt: das offene Garagen und Carports bzw. überdeckte Stellplätze an mindestens drei Seiten offen sein müssen, nur die zum Wohngebäude gerichtete Seite darf geschlossen sein.  

 

Mit der Errichtung des geschlossenen Carports möchte der Antragsteller sein Auto vor Schneeflug und Eis schützen.

 

Die beantragten Befreiungen hinsichtlich der Errichtung des geschlossenen Carports innerhalb der Abstandsflächen der Häuser und der gestalterischen Festsetzung ist aus Sicht der Gemeindeverwaltung städtebaulich vertretbar.

 

Gesetzliche Grundlagen

 

§ 31 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB)

§ 2 Abs. 2 Kommunalverfassung des Landes Brandenburg (BbgKVerf)

§ 3 Zuständigkeitsordnung der Gemeinde Wandlitz
 

 

Finanzielle Auswirkungen:

Finanzielle Auswirkungen:                   Nein

 

 

o              Investitionen, Erwerb von Sachanlagevermögen u. Grundstücken, Investitionszuschüsse

 

Betrag in EURO

Gesamtkosten der Maßnahme (Auszahlung: Beschaffungs-/Herstellungskosten; Einmalkosten)

 

Maßnahmebezogene Einzahlungen (Zuschüsse/ Beiträge)

 

 

Abschätzung der Auswirkungen im Ergebnishaushalt:

 

Dauer in Jahren

Betrag in EURO

jährl. laufende Haushaltsbelastung aus Abschreibungen o. Aufl. ARAP

 

 

jährl. laufende Erträge aus Auflösung SoPo

 

 

übrige jährliche Belastung (Folgekosten)

 

 

 

 

o              Erträge und Aufwendungen

(wenn nicht Investitionen, Erwerb von Sachanlagenvermögen, Investitionszuschüsse)

 

Betrag in EURO

Erträge

 

Aufwendungen

 

 

 

o              Veräußerung von Grundstücken und sonstigen Vermögensgegenständen

 

Jahr

Betrag in EURO

Einzahlung

 

 

 

 

Veranschlagung im Haushalt

Nein

Jahr

Produktkonto

ggf. Investitionsnr.

Betrag in EURO

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beschluss:

Beschluss:

 

Der Haupt- und Finanzausschuss erteilt seine Zustimmung hinsichtlich der Befreiung von folgenden Festsetzungen:

 

1.       Innerhalb der Abstandflächen der Häuser dürfen keine Garagen errichtet werden, hier sind nur offene Garagen, Carports und Stellplätze erlaubt.

 

2.       Offene Garagen und Carports bzw. überdeckte Stellplätze müssen an mindestens drei Seiten offen sein, nur die zum Wohngebäude gerichtete Seite darf geschlossen sein.

Anlagen:

Anlagen:

 

-          Flurkartenauszug

-          Kopien aus Antragsunterlagen

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Anlagen BV-HA_2011-0215 (298 KB)