Bürgerinfo - Gemeinde Wandlitz

Vorlage - BV-HA/2007-0253  

 
 
Betreff: Errichtung einer Einzelhandelsverkaufsstelle für Textilwaren
Gemarkung Wandlitz, Berliner Weg 8, Flur 2, Flurstück 1012
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage A1
Verfasser:Henke, JuttaAktenzeichen:W 6340
Federführend:HB_Bauleitplanung   
Beratungsfolge:
Ortsbeirat Wandlitz Vorberatung
06.03.2007 
Sitzung des Ortsbeirates Wandlitz ungeändert beschlossen   
A2 Ausschuss für Bauen und Gemeindeentwicklung Vorberatung
13.03.2007 
Sitzung des Ausschusses Bauen und Gemeindeentwicklung abgelehnt   
A1 Hauptausschuss Entscheidung
19.03.2007 
Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses ungeändert beschlossen   

Der Gemeindeverwaltung liegt eine Bauvoranfrage zur Errichtung einer Einzelhandelsverkaufsstelle für Textilwaren auf dem Grundstück der Gemarkung Wandlitz, Flur 2, Flurstück 1012 vor
Begründung / Erläuterung

 

Der Gemeindeverwaltung liegt eine Bauvoranfrage zur Errichtung einer Einzelhandelsverkaufsstelle für Textilwaren mit einer Verkaufsfläche von maximal 520 m² und einer Bruttogeschossfläche von maximal 600 m² auf dem Grundstück der Gemarkung Wandlitz, Flur 2, Flurstück 1012 vor.

 

Im rechtswirksamen Teilflächennutzungsplan für den Ortsteil Wandlitz ist das Flurstück als gemischte Baufläche und als Fläche für die Landwirtschaft dargestellt. Das Flurstück liegt weder im Geltungsbereich eines rechtskräftigen Bebauungsplanes noch eines in Aufstellung befindlichen Bebauungsplanes.  Die planungsrechtliche Zulässigkeit eines Bauvorhabens auf der süd-westlichen, als gemischte Baufläche ausgewiesenen Teilfläche des Grundstückes richtet sich nach den Voraussetzungen des § 34 Baugesetzbuch (BauGB), der nord-östliche Grundstücksbereich muss dem Außenbereich (§ 35 BauGB) zugeordnet werden. Das geplante Gebäude soll im süd-westlichen Bereich des Grundstückes errichtet werden. Diese Teilfläche ist dem unbeplanten Innenbereich zuzuordnen. Ein Bauvorhaben ist hier zulässig, wenn es sich nach  Art und Maß der baulichen Nutzung, der Bauweise und der Grundstücksfläche, die überbaut werden soll, in die Eigenart der näheren Umgebung einfügt und die Erschließung gesichert ist.

 

Die Errichtung einer Einzelhandelsverkaufsstelle für Textilwaren auf der süd-westlichen Teilfläche des o.g. Grundstückes ist aus Sicht der Gemeindeverwaltung insbesondere vor dem Hintergrund, dass die Bebauung und Nutzung in der unmittelbaren Umgebung des Baugrundstückes gewerblich geprägt ist, städtebaulich vertretbar. Es sind keine negativen Auswirkungen auf das Ortsbild zu befürchten.  

 

 

Gesetzliche Grundlagen

 

§ 3 Abs. 2 Gemeindeordnung für das Land Brandenburg (GO)

§ 3 Abs. 2 und § 4 Zuständigkeitsordnung für die Gemeinde Wandlitz

§ 34 Baugesetzbuch (BauGB)

 

 

Finanzielle Auswirkungen:

Finanzielle Auswirkungen:           nein

 

 

keine

Betrag in EURO

Gesamtkosten der Maßnahmen (Beschaffungs-/Herstellungskosten)

 

 

Jährliche Folgekosten /-lasten

 

 

Finanzierung / Eigenanteil (i.d.R. Kreditbedarf)

 

 

Objektbezogene Einnahmen (Zuschüsse/ Beträge)

 

 

Einmalige oder jährliche laufende Haushaltsbelastung (Mittelabfluss, Kapitaldienst., Folgelasten ohne kalkulat. Kosten)

 

 

 

Veranschlagung im

nein

Jahr

Betrag in EURO

Haushaltstelle

   Verwaltungshaushalt

 

 

 

 

   Vermögenshaushalt

 

 

 

 

 

Beschluss:

Beschluss:

 

Der Haupt- und Finanzausschuss erteilt seine Zustimmung zum gemeindlichen Einvernehmen zur Bauvoranfrage zur Errichtung einer Einzelhandelsverkaufsstelle für Textilwaren auf dem Grundstück der Gemarkung Wandlitz, Flur 2, Flurstück 1012.

 

Anlagen:

Anlagen:

 

(2 Seiten)

Flurkartenauszug

Auszug aus dem Bauantrag