Bürgerinfo - Gemeinde Wandlitz

Vorlage - BV-HA/2006-0237  

 
 
Betreff: Gemarkung Zerpenschleuse, Flur 7, Flurstücke 410 und 412
Schorfheidestraße 14a
Abweichung- Änderung der Fensterfront
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage A1
Verfasser:Lenken, KerstinAktenzeichen:Z 6340007/06
Federführend:BA_Bauleitplanung   
Beratungsfolge:
Ortsbeirat Zerpenschleuse Vorberatung
08.01.2007 
Sitzung des Ortsbeirates Zerpenschleuse ungeändert beschlossen   
A2 Ausschuss für Bauen und Gemeindeentwicklung Vorberatung
16.01.2007 
Sitzung des Ausschusses Bauen und Gemeindeentwicklung ungeändert beschlossen   
A1 Hauptausschuss Entscheidung
22.01.2007 
Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses ungeändert beschlossen   

Gesetzliche Grundlagen
Begründung / Erläuterung

 

Die Antragsteller beabsichtigen in ihrem Wohnhaus, Schorfheidestraße 14 a, die vorhandenen Fenster des ehemaligen Ladengeschäfts (Schaufenster) durch Fenster, welche an die rechtsseitig vorhandenen Fenster angepasst sind, zu ersetzen. Die Fenster werden ein stehendes Format haben. Aus Kostengründen beabsichtigen die Antragsteller keine Fenster mit Sprossen o. ä. einzubauen und beantragen hiermit die Zulassung der Abweichung von § 8 der Gestaltungssatzung.    

 

 

Gesetzliche Grundlagen

 

§ 3 Gemeindeordnung

§§ 3 und 4 Zuständigkeitsordnung der Gem. Wandlitz

Gestaltungssatzung Zerpenschleuse

Finanzielle Auswirkungen:

Finanzielle Auswirkungen:           nein

 

 

keine

Betrag in EURO

Gesamtkosten der Maßnahmen (Beschaffungs-/Herstellungskosten)

 

 

Jährliche Folgekosten /-lasten

 

 

Finanzierung / Eigenanteil (i.d.R. Kreditbedarf)

 

 

Objektbezogene Einnahmen (Zuschüsse/ Beträge)

 

 

Einmalige oder jährliche laufende Haushaltsbelastung (Mittelabfluss, Kapitaldienst., Folgelasten ohne kalkulat. Kosten)

 

 

 

Veranschlagung im

nein

Jahr

Betrag in EURO

Haushaltstelle

   Verwaltungshaushalt

 

 

 

 

   Vermögenshaushalt

 

 

 

 

 

Beschluss:

Beschluss:

 

Der Haupt- und Finanzausschuss erteilt seine Zustimmung zur Abweichung von der Festsetzung der Gestaltungssatzung, dass

 

-         zum öffentlichen Raum orientierte Fenster zu gliedern, nicht mehr vorhandene  

Gliederungen (Kämpfer, Sprossen) bei Sanierungsmaßnahmen in Anpassung an das historische Vorbild wiederherzustellen sind (§ 8 (8) Fenster, Türen und sonstige Öffnungen).

Anlagen:

Anlagen:

 

2 Seiten A 4