Bürgerinfo - Gemeinde Wandlitz

Auszug - Vorstellung des Vereins "Schatzhüter e.V."  

 
 
Sitzung des Ausschusses für Soziales, Senioren, Wohnen, Kultur und Städtepartnerschaften
TOP: Ö 5
Gremium: A5 Ausschuss für Soziales, Senioren, Wohnen, Tourismus, Kultur und Städtepartnerschaft
Datum: Di, 17.10.2006 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:00 - 21:10

Frau Wagner vom Verein Schatzhüter im Ortsteil Schönwalde stellt den Ausschussmitgliedern die ehrenamtliche Arbeit vor, die au

Frau Wagner vom Verein Schatzhüter, im Ortsteil Schönwalde, stellt den Ausschussmitgliedern die ehrenamtliche Arbeit vor, die auf der Basis einer sinnvollen Freizeitgestaltung für die Vereinsmitglieder und auch der Kursteilnehmer in den verschiedenen Bereichen der Volkskunst erfolgt.

Das ansteigende Interesse von Kindern und Jugendlichen wird sehr begrüßt. Die angebotenen Kurse in Malerei/ Grafik, Textilgestaltung, Plastische Arbeiten, Fotografie und weiteren Angeboten werden durch ehrenamtliche Volkskünstler in der Unterrichtung mit unterstützt.

Mit der Stadt Trzebiatow/  Polen wurde ein Vertrag zur Förderung des Tages der Volkskunst  Polen/ Deutschland geschlossen.

Der Verein präsentiert seine Arbeiten auf Ausstellungen, ist bei der grünen Woche vertreten und nimmt an verschiedenen teil.

Die Ausstellung wurde bereits zweimal von der Sparkasse Barnim ausgezeichnet.

Der Verein kann sich jedoch nur mühevoll mit Hilfe von Sachspenden, Privatgeldern und Firmensponsoren halten, da die Miete für die Räume monatlich 1 600,00 € beträgt.

Eine Unterstützung durch den Ortsbeirat kann nicht erfolgen, da eine Förderung von Vereinen für überregionale Arbeit, aufgrund der Förderrichtlinie der Gemeinde Wandlitz, nicht möglich ist.

 

Die Ausschussmitglieder würdigen die Arbeit des Vereines zur Förderung des künstlerischen Schaffens und der Freizeitgestaltung für die Kinder.

Die Zusammenarbeit mit anderen Vereinen der Gemeinde in Richtung der Volkskunst und dem Ortsbeirat sollte hier verstärkt angestrebt werden. Es könnten gemeinsame Lösungen und der Erfahrungsaustausch stattfinden, um auch die verschiedenen Möglichkeiten zur finanziellen Förderung durch das Land / Bund  nutzen zu können. 

Herr Becker übergab Frau Wagner das Amtsblatt des Landkreises Barnim 11/2006 mit dem Hinweis, aus der Richtlinie Kulturförderung Anträge zur möglichen finanziellen  Unterstützung ihres Vereins zu stellen.