Bürgerinfo - Gemeinde Wandlitz

Auszug - Grundsatzbeschluss zur Errichtung eines Neubaus zur Erweiterung der Grundschule Wandlitz  

 
 
Sitzung des Ausschusses für Bildung, Jugend, Kitas und Sport
TOP: Ö 12
Gremium: A3 Ausschuss für Bildung, Jugend, Kitas und Sport Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Mo, 26.04.2021 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:00 - 21:00
Raum: Kulturbühne "Goldener Löwe"
Ort: Breitscheidstraße 18, 16348 Wandlitz
BV-GV/2021-0307 Grundsatzbeschluss zur Errichtung eines Neubaus zur Erweiterung der Grundschule Wandlitz
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage GV
Verfasser:BA 26
Der Bürgermeister
Änderung gemäß Empfehlung des Hauptausschusses vom 17.05.2021
Federführend:HB_Hochbau Beteiligt:HB AL
    K_Kämmerei
   B_Bildungsamt

Frau Wilke merkt an, dass im Ortsbeirat Wandlitz darüber diskutiert wurde, dass die Kosten weitaus höher sind als zunächst geplant.

 

Frau Hoyer fragt, ob 4 Jahre Bauzeit normal sind und ob dabei das neue Schulgebäude mit dem alten verbunden ist.

 

Frau Meyer-Kuntzsch antwortet, dass aufgrund vieler Planungsprozesse ein Bauverfahren von mind. 4 Jahren veranschlagt wurde. Ein direkter Anbau als Erweiterung an das alte Gebäude ist nicht möglich. Auch mit einer Kostensteigerung muss gerechnet werden.

 

Herr Rüdiger klärt auf, dass auf dem aktuellen Markt die Preise für Baumaterialien sehr schwanken und dass eine zutreffende Kalkulation gar nicht möglich ist. Weiterhin sind bei kommunalen Bauverfahren 4 Jahre Bauzeit völlig normal.

 

Frau Tanzer fragt, wie viele Plätze durch den Erweiterungsbau geschaffen werden.

Frau Meyer-Kuntzsch antwortet, dass die aktuelle Planung vorsieht, dass im neuen Gebäude die Schüler/innen der 1. bis 3. Klasse Platz finden.

 

Als Baupate des A3 erklärt sich Frau Claudia Moser bereit. Ein Stellvertreter konnte noch nicht ernannt werden.


Beschluss:

 

 

Die Gemeindevertretung beschließt:

  1. die Errichtung eines Neubaus zur Erweiterung der Grundschule Wandlitz auf eine durchgängige Vierzügigkeit auf dem vorhandenen Schulgelände.
  2. die Leistungen für die Projektleitung im vorgeschriebenen Vergabeverfahren auszuschreiben und zu beauftragen.
  3. dass die Übertragung der Budgetverantwortlichkeit in Form der Erteilung einer entsprechenden Vollmacht Bestandteil der Ausschreibung für die Projektleitung sein soll.
  4. einen Planungswettbewerb mithilfe eines wettbewerbsbetreuenden Büros durchzuführen; mit dem Ergebnis, ein Planungsbüro zu beauftragen.
  5. Die Ausschreibung und Beauftragung eines BNB-Koordinators.
  6. den Umsetzungsbeschluss im Ergebnis der Entwurfs- und Genehmigungsplanung vorzubereiten.
  7. folgende Baupaten / Baupatinnen r dieses Projekt zu benennen:

 

  1. Hauptverantwortliche/r OB W:……………………………………………………

 

  1. Stellvertreter/in OB W:……………………………………………………………

     
  2. Hauptverantwortliche/r A3: ……………………………………………………
     
  3. Stellvertreter/in A3: ………………………………………………………………..
     

 

  1. Hauptverantwortliche/r A2: ……………………………………………………….
     
  2. Stellvertreter/in A2:………………………………………………………………...

 

 


Abstimmungsergebnis:

 

Zustimmung: 6

Ablehnung: 0

Enthaltung: 0