Bürgerinfo - Gemeinde Wandlitz

Auszug - Einwohnerfragestunde  

 
 
Sitzung des Ortsbeirates Basdorf
TOP: Ö 7
Gremium: Ortsbeirat Basdorf
Datum: Mi, 06.11.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:00 - 21:45
Raum: Hotel-Barnimer Hof
Ort: Basdorf, Am Markt 9

Vorstellung des Projektes „WindRädchen“ von WindRad GbR aus Basdorf- anwesend sind Frau Lipka, Herr Broberg und Herr Kosler- als freier und privater Träger der Kinder- und Jugendhilfe möchten sie eine inklusive KITA in der Gemeinde Wandlitz betreiben.

Das Kurzprojekt ist dem Protokoll als Anlage beigefügt.

Eine Vorstellung erfolgt auch im A 3 am 18.11.2019

 

Herr F. bittet um Kontrolle des ruhenden Verkehrs in der Bahnstraße. Hier parken regelmäßig drei Fahrzeuge in der Rigole vor dem Grundstück,

Er unterstützt den Vorschlag, auf der einen Seite der Bahnstraße Parkverbotsschilder aufzustellen.

 

Gleichzeitig bittet er um Prüfung, ob Papierkörbe/Müllbehälter in dieser Straße aufgestellt werden können, da die Verschmutzung durch weggeworfenen Müll zugenommen hat.

 

Herr Z. aus der Primelstraße beschwert sich über den Lärm, der vom Sportplatz bzw. der Sportanlange auf dem Schulgelände ausgeht.

Die Beschwerde wurde durch das Ordnungsamt geprüft, eine Antwort soll im A 4 am 14.11.19 gegeben werden.

 

Frau Sch. bietet ihre Mithilfe bei der Errichtung eines Erinnerungspfades im Basdorfer Wiesenpark an.

Gleichzeitig wirbt sie für die Ausstellung zu Ehren von Ernst Lau und schlägt vor, eine Straße bzw. die Schule nach Ernst Lau zu benennen.

 

Herr Siebert weisst darauf hin, dass die Straßenlaterne 187 mitten auf dem Geh- und Radweg in Basdorf steht und hier eine Plakatierung ausgeschlossen werden sollte. Er bittet zukünftig darauf  bei der Genehmigung von Plakatierungen  zu achten. Seiner Meinung nach entsteht durch die Plakatierung einen Gefahrensituation. Das sollte auch kontrolliert werden und bei Nichtbeachtung geahndet werden.

 

Herr Herget weisst darauf hin, dass sich in einer der H-Bauten auf dem Gelände der Basdorfer Gärten  Schmierereien befinden. Ein Beweisfoto wird für das Ordnungsamt übergeben. Frau Mohr von der BEG erklärt, dass notwendige Schutzmaßnahmen nicht bezahlbar sind. Da die beiden Bauten unter Denkmalschutz stehen, wäre ihrer Ansicht nach die schnelle Nutzbarmachung  durch einen Investor eine Möglichkeit um Abhilfe zu schaffen. Sie könnte sich vorstellen, dass diese Bauten für eine KITA geeignet sind.

 

Fußgängerüberweg in Richtung Schule- wird erneut gefordert

Nelkenstraße- hier wird das Ordnungsamt um Prüfung gebeten, Beeinträchtigung durch einen ansässigen Holzbetrieb.