Bürgerinfo - Gemeinde Wandlitz

Auszug - Einwohnerfragestunde  

 
 
Sitzung des Ortsbeirates Basdorf
TOP: Ö 7
Gremium: Ortsbeirat Basdorf
Datum: Di, 06.08.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:00 - 22:01
Raum: Hotel-Barnimer Hof
Ort: Basdorf, Am Markt 9

 

Hr. Fink-  informiert über die Vorbereitung Weihnachtsmarkt, er wünscht sich hier eine klare Regelung zur Verantwortung des Ortsbeirates.

 

Frau Schäfer- informiert über die Ausstellungseröffnung am 16.8. in der Bibliothek

 

Anwohner aus der Rosenstraße- fragt an, weshalb der Straßenausbau Rosenstraße in 2 Abschnitten erfolgt und die Einwohnerbeteiligung für den 2. BA erst 1 Jahr später erfolgt? Er fordert die Prüfung eines möglichen Verfahrensfehlers.

 

Waldcorso- Straßenbau sollte durch den Investor mitfinanziert werden, für den nördlichen Teil gibt es eine andere Planung (Straßenausbau einschließlich Gehweg), als für den südlichen Teil (Anliegerstraße mit reduziertem Ausbau)

Nach seiner Ansicht ist die Befragung der Mitglieder des Siedlervereins in der Beschlussvorlage zum Straßenausbau nicht richtig wiedergegeben worden.

Zeitlicher Verzug wird kritisiert

Hr. Liebehenschel antwortet- das der Ausbau ursprünglich nicht vorgesehen war, da nur einseitige Bebauung und mit hohen Ausbaubeiträgen zu rechnen war. Der Ausbau des südlichen Teils  ist nach Rücksprache mit dem Bauamt notwendig.

 

Weitere Anwohnerin zum vorgenannten Thema- sie sieht keine Verfahrensfehler, der Ausbau wurde im Verfahren ausgiebig diskutiert, auch mit den Einwohnern.

 

Siedlerverein- dieser beantragt die Mitnutzung des Wachgebäudes (Bürgerbüro)

 

Herr Br.- möchte wissen warum die Bäume im Dorf so stark beschnitten wurden. (eine Antwort kann nicht gegeben werden.

 

Frau S. – fragt nach, wann der kombinierte Geh- und Radweg entlang der L 100 wie in Wandlitz beschildert wird?

 

Hr. Baumgarten möchte wissen, warum auf dem Spielplatz Rosenstraße ein neues Schild aufgestellt wurde, dass die Nutzung in der Zeit von 13-15 Uhr nicht erlaubt?

Zuarbeit für die A 3-Sitzung

 

Hr. Jahn- Gerüchten zufolge soll „An den langen Enden“ gebaut werden.

Hr.- Liebehenschel antwortet- die Fläche ist als Waldfläche ausgewiesen, eine Baumaßnahme sei nicht bekannt.

 

TOP 7 a Vorstellung des geplanten Bauvorhabens Prenzlauer Straße im Dorf -  Herr Stefan Z. will dort eine Begegnungsstätte errichten, der vorgelagerte Bauernhof soll ausgebaut werden, für das im FNP ausgewiesene Mischgebiet plant er die Errichtung eines temporären fliegenden Baus für Veranstaltungen.

 

Eine Verbesserung des kulturellen Angebotes wird begrüßt, wenn das Vorhaben konzeptionell untersetzt ist (einschließlich einer Bedarfsanalyse) kann der Vorhabenträger gern erneut vorstellig werden.