Bürgerinfo - Gemeinde Wandlitz

Auszug - Information und Anfragen  

 
 
Sitzung des Ausschusses für Bildung, Jugend, Kitas und Sport
TOP: Ö 8
Gremium: A3 Ausschuss für Bildung, Jugend, Kitas und Sport
Datum: Mo, 28.01.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:00 - 21:00
Raum: Ratssaal der Gemeindeverwaltung
Ort: Prenzlauer Chaussee 157, 16348 Wandlitz

Frau Meyer-Kuntzsch informiert über den aktuellen Spielplatzsachstand.

Unter anderem wurde das Buddelkisten Projekt mit dem LIONS Club fertiggestellt. Die große Sitzbank an der Skateranlage Basdorf wurde aufgestellt. Die Spielplatzeröffnung in Zerpenschleuse fand unter den Augen vieler zufriedener Zuschauer statt. Die Planung für den Waldspielplatz Fontanestraße / Rheinallee läuft über das Bauamt. In diesem Jahr werden diverse Reparaturen nach der Jahreshauptuntersuchung durchgeführt.

Alle Spielplätze erhalten neue Beschilderungen mit Piktogrammen.

 

Die Baugenehmigung für die Johanniter Kita liegt vor. Der Baubeginn soll voraussichtlich am 11. März starten. Die notwendigen Baumarbeiten werden im Januar durchgeführt.

 

Die Bauanlaufberatung mit dem IB fand am 21.01.2019 um 13:00 Uhr im Beratungsraum der Kämmerei statt. Der Bauantrag wird bis März 2019 gestellt.

 

Sie berichtet über die künftige Leiterinnen - Qualifikation.

Seit dem 07.01.19 ist die Uferpromenade und der Strandabschnitt für die Suche nach Weltkriegsmunition weiterhin gesperrt. Die Maßnahme soll voraussichtlich bis zum 20.03.19 beendet sein.

 

Herr Bergner bittet um Prüfung, wer haftbar ist, wenn sich ein Kind verletzt mit einem der Spielgeräte aus der Buddelkiste. 

Frau Meyer-Kuntzsch sagt die Beantwortung durch die Verwaltung zu.

 

Herr Krajewski bittet um einem Gesprächstermin, um den vorherrschenden Rechtsstreit über den Spielplatz und Maßnahmen für die Saison 2019 in Stolzenhagen zu besprechen.

 

Herr Bergner fragt, ob mittlerweile eine Lösung mit Herrn Roos von Union Klosterfelde zur Entgeltordnung gefunden wurde.

 

Frau Radant antwortet, dass es Anfang Januar ein Treffen gab. An der Lösung wird weiterhin gearbeitet.