Bürgerinfo - Gemeinde Wandlitz

Auszug - Einwohnerfragestunde  

 
 
Sitzung des Ortsbeirates Zerpenschleuse
TOP: Ö 7
Gremium: Ortsbeirat Zerpenschleuse
Datum: Mo, 15.01.2018 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:00 - 21:15
Raum: Bürgerbüro
Ort: Zerpenschleuse, Liebenwalder Str.13

Herr Hundt:

-          Herr Hundt fragt an, ob Ergebnisse aus dem Fragebogen zum Haushalt 2018 dem OB vorliegen. Dem OB liegen keine Informationen dazu vor. Herr Hundt wird in der Gemeinde dazu anfragen.

-          Nachfrage zum Thema Brücke an der Schleuse: OV teilt mit, dass eine Umsetzung der Idee zu Zeit nicht möglich scheint.

-          Gemeinde hat ihm mitgeteilt, dass die Trauerhalle auf dem Friedhof Lindenstr. saniert werden soll.  Der Ortsbeirat bittet die Verwaltung zu prüfen, weshalb keine Information an den OB erging und was mit der beantragten Sanierung der Trauerhalle auf dem Friedhof Berliner Str. ist?

-          Herr Hundt fragt an, ob es möglich ist, zusätzliche Parkflächen in der Liebenwalder Str.  zu errichten? Weiterhin bittet er um Informationen, ob der Antrag zur Nutzung von Parkflächen des Restaurantbetreibers Berri Baffone genehmigt wurde? Der OB bittet die Verwaltung um Prüfung und Beantwortung der Fragen. Rückmeldung bitte an den OB.

-          Herr Hundt teilt mit, dass ein Antrag auf Umsetzung des Infokastens der Kirchengemeinde gestellt wurde. Die Bearbeitung des Antrages läuft. Entscheidung steht noch aus.

-          Herr Hundt spricht das Thema Beleuchtung Weg zum Bahnhof an. Hier teilt der OB mit, dass bereits zu diesem Thema am 16.10.2017 eine Anfrage an die Gemeinde gestellt wurde. Eine Antwort steht noch aus.

-          Tag des Ehrenamtes:  Garten- und Siedlerfreunde beteiligen sich wieder daran. Vorschlag: Herbstreinigung des Spielplatzes, je nach Baufortschritt. Pflege des Friedensplatzes wird weiterhin durchgeführt.

Herr Bensemann:

-          Beleuchtung Liebenwalder Str. 17 und 48 geht nicht. Der OB bittet die Verwaltung um Prüfung, Erledigung und Rückmeldung.

-          Anglerverein führt wieder 3 Arbeitseinsätze durch und beantragt die  Unterstützung  des OB  bei der Verpflegung von 50 Euro pro Arbeitseinsatz. Weiterhin soll das Strauchzeug durch den Bauhof abgeholt und entsorgt werden. Der OB bittet die Verwaltung um Prüfung, Erledigung und Rückmeldung.

-          Der Anglerverein plant eine Terrassenüberdachung. Weiterhin ist ein Zugang über eine Rampe erforderlich. Der Anglerverein fragt an, ob dies möglich ist und wie der Sachstand zur Machbarkeitsstudie ist? Der OB bittet die Verwaltung um Prüfung, Erledigung und Rückmeldung.

-          Die gemeldeten Probleme mit den sanitären Anlagen im Vereinshaus sind noch nicht abgestellt. Der OB bittet die Verwaltung um Prüfung, Erledigung und Rückmeldung.

-          Der Anglerverein möchte eine Bootsschuppen hinter dem Vereinshaus errichten und fragt an, ob dies möglich ist?  Der OB bittet die Verwaltung um Prüfung, Erledigung und Rückmeldung.

Herr Busse:

-          Schreiben der Gemeinde erhalten mit der Info, dass die Baugenehmigung für den Spielplatz jetzt vorliegt.  Wie im Bericht der OV angesprochen, gibt es Probleme mit den Containern und der Garage. Herr Gesch hatte zugesagt, dass erst die Garagen gebaut werden und bei der Umsetzung der Container die Gemeinde unterstützt. Dem OB war das Schreiben nicht bekannt. Der OB bittet die Verwaltung um Prüfung, Erledigung und Rückmeldung.

-          Wann erfolgt die Trinkwassererschließung der Karl-Marx-Siedlung durch den NWA? Der OB bittet die Verwaltung um Prüfung, Erledigung und Rückmeldung.

-          Warum erfolgte keine Berücksichtigung der beantragten zusätzlichen Mittel für das 20jährige Jubiläum des Drachenbootrennens? Der OB bittet die Verwaltung um Prüfung, Erledigung undckmeldung.

Herr Schalo schriftlich/ OB:

-          Sachstand Gasthaus am Kanal. Info der Gemeinde schriftlich an Bürger, dass der Betreiber für die Eröffnung  5 Jahre Zeit hat. Dies war dem OB nicht bekannt.  Die Vorlage zur Abstimmung im Januar 2017 hat somit nicht alle Informationen enthalten. Der OB bittet zu prüfen, ob eine Rückabwicklung des Vertrages möglich ist. Die Vorlage bzw. die gegeben Informationen der Verwaltung waren lückenhaft.

-          Der Presse konnte entnommen werden, dass die Gemeinde von sogenannten Siedlungszungen mit Bauland  profitieren wird. Der OB stellt die Frage, ob der Ortsteil Zerpenschleuse dabei berücksichtigt wird oder die Siedlungszungen im Ortsteil Wandlitz enden?

-          Der OB bittet wieder um Prüfung der baulichen Zustände und der Gewährleistung der öffentlichen  Sicherheit und Ordnung der nicht bewohnten Häuser in der Berliner Str. 1, Schleusenstr. 2, Puschkinstr.1 und Schorfheidestr. 4 und 69.

-          Der OB bittet das Schieben des Eberswalder Weges und der Karl-Marx-Siedlung bei Bedarf durchzuhren und nicht nur zweimal im Jahr.

-          Am Ende der Kanalstr. werden die Straßenlampen  durch Äste verdeckt. Die Lampen müssen freigeschnitten werden. Weiterhin liegt in der Kanalstr. noch ein umgestürzter Baum vom letzten Sturm. Dieser müsste beräumt werden. Der OB bittet die Verwaltung um Prüfung, Erledigung und Rückmeldung.

-          Der OB bittet um Informationen zum Thema Arzt und Machbarkeitsstudie Anglerheim/Bürgerhaus.