Bürgerinfo - Gemeinde Wandlitz

Auszug - Einwohnerfragestunde  

 
 
Sitzung des Ortsbeirates Zerpenschleuse
TOP: Ö 7
Gremium: Ortsbeirat Zerpenschleuse
Datum: Mo, 16.10.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:00 - 22:22
Raum: Bürgerbüro
Ort: Zerpenschleuse, Liebenwalder Str.13

Frau Wollenberg:

-          Beleuchtung vom Bahnhof Ruhlsdorf/Zerpenschleuse Fußngerbrücke fehlt. Ist gefährlich und bei Dunkelheit auch für Frauen, Kinder und ältere Mitbürger angsteinflößend. Hier handelt es sich um ca. 200-300 Meter.                                                    Die Verwaltung wird gebeten, sich mit dem Sachverhalt zu befassen und mit dem Amt Biesenthal Barnim zwecks Lösung des Problems abzustimmen.

-          Trägt nochmals ihre Absichten zum Objekt Berliner- /Ecke Liebenwalder Str. vor und der Anfrage zum Bauland an der verlängerten Schleusenstr. Richtung Hafendorf. Dieses Anliegen war bereits Thema im Ortsbeirat und wurde auch im Protokoll aufgenommen. Herr Gesch erläutert den Sachverhalt nochmals und teilt mit, dass im Zuge der Aktualisierung des FNP der Antrag nochmals gestellt werden sollte. Da wurde seitens des Ortsbeirates widersprochen, da die Beantragung bereits geschehen ist, aber keine Berücksichtigung im FNP fand.  Hierbei kam nochmals zum Ausdruck, dass der Ortsteil mangelhaft mit Bauland berücksichtigt wurde. Im gleichen Zug kam man auf die Ablehnung einer Ausnahmegenehmigung durch den Bauausschuss zu sprechen, die jedoch durch den Ortsbeirat befürwortet und durch den Bauausschuss abgelehnt wurde. Der Ortsbeirat bittet um Begründung der Ablehnung und Mitteilung, warum man solche Entscheidungen aus der Presse erfahren muss.

-          Radweg Klosterfelde-Zerpenschleuse aktueller Sachstand wird von Herrn Gesch erläutert. Sachstand ist bereits protokolliert. Bis Ende 2018 müssen Mittel abgerufen sein.

Herr Busse:

-          Garage Sportplatz, Problem: Wenn gebaut wird, sind keine Garagen oder andere Unterstellmöglichkeiten da, wo das gesamte Material des Sportvereins gelagert werden kann.  Herr Gesch antwortet, Baugenehmigung liegt noch nicht vor. Wird das Problem mitnehmen und eine Klärung herbeiführen.

-          Briefkasten in der Karl-Marx-Siedlung ist weg warum? wird er wieder aufgestellt?  Ortsbeirat bittet die Verwaltung um Klärung des Sachverhaltes.

-          Die Straßen in der Karl-Marx-Siedlung sind im desolaten Zustand und müssten auch mal geschoben werden. Dabei wurde angeregt, sich bei der Ausbesserung des Eberswalder Weges und der Karl-Marx- Siedlung am Bedarf zu orientieren.

-          Die Aus- bzw. Einfahrt zur Karl-Marx-Siedlung ist in einem sehr schlechten Zustand Herr Gesch empfiehlt hier eine Sanierung, eine Reparatur ist nur von kurzer Dauer und nicht wirtschaftlich. Ortsbeirat bittet um Überprüfung des Sachverhaltes.

-          Wasseranschluss Karl-Marx-Siedlung Sachstand Herr Gesch, wenn Genehmigung vorliegt, soll gebaut werden, Ortsvorsteherin wird den Sachstand bei Frau Brandt erfragen

 

Allg. Anfragen:

-          Bau Fußngerampel L100 lt. LK Barnim Baubeginn im Frühjahr 2018

-          Viele Lampen der Straßenbeleuchtung im Ort defekt Herr Gesch bittet um Meldung der Straße und Hausnummer

-          Annahme des Holzes  fürs Halloweenfeuer am Rotteplatz durch Mitarbeiter  des Bauhofes möglich Herr Gesch wird den Sachverhalt mitnehmen und prüfen

 

Haushalt - Frau Kräuter antwortet:

-          Gehweg Lindenstr. ist im Haushalt 2018 enthalten

-          Antrag Förderung Jubiläum Drachenbootrennen -  nicht im Haushalt 2018 enthalten, da nicht förderfähig