Bürgerinfo - Gemeinde Wandlitz

Auszug - Änderung des Bebauungsplanes "Wandlitzsee Nord III" Einleitungs- und Auslegungsbeschluss   

 
 
Sitzung des Ortsbeirates Wandlitz
TOP: Ö 15
Gremium: Ortsbeirat Wandlitz Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Di, 28.08.2007 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:00 - 21:30
BV-GV/2007-0595 Änderung des Bebauungsplanes "Wandlitzsee Nord III"
Einleitungs- und Auslegungsbeschluss
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage GV
Verfasser:Henke, JuttaAktenzeichen:W 61 20 01
Federführend:HB_Bauleitplanung   

Herr Gesch erläutert die Errichtung einer katholischen Schule bzw

Herr Gesch erläutert die Errichtung einer katholischen Schule bzw. eines Mehrgenerationshauses in der Thälmannstraße vorgesehen ist und weshalb eine Änderung des Bebauungsplanes notwendig ist. Für die Gemeinde Wandlitz entstehen hierdurch keiner Kosten, weder als Planungskosten, noch in der Phase der Baugenehmigung etc., der  Ankauf der Grundstücke erfolgt durch den Bauinteressenten.

Frau Hass gab anschließend nähere Erläuterungen zum Bauabschnitt 1 und 2 auf dem 1.7000 m² großen Areal.

Beschluss:

Beschluss:

 

Die Gemeindevertretung beschließt:

 

1. Die Festsetzungen des Bebauungsplanes „Wandlitzsee Nord III“ werden in einem ca. 38 m breiten Bereich des Flurstückes 860/2, der als allgemeines Wohngebiet ausgewiesen ist, hinsichtlich der Grundflächenzahl, der Geschossflächenzahl, der Bauweise, der Gestaltung der Gebäude, der Dachform und der Gestaltung der Dachflächen geändert. Planungsziel ist die Schaffung von Baurecht für die Errichtung einer einzügigen Grundschule in Kombination mit einem Mehrgenerationenhaus.

2. Der Entwurf zur Änderung des Bebauungsplanes „Wandlitzsee Nord III“ wird in der zum Sitzungstermin vorliegenden Form einschließlich Begründung gebilligt.

3. Der o.g. Entwurf zum Bebauungsplan ist gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) i.V.m. § 4a Abs. 3 und § 13 BauGB erneut auszulegen und es sind die berührten Behörden und Träger öffentlicher Belange gem. § 4 Abs. 2 BauGB i.V.m. § 4a Abs. 3 und § 13 BauGB zu beteiligen.

 

4. Die Gemeindeverwaltung wird beauftragt, die öffentliche Auslegung durchzuführen und die berührten Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange von der Auslegung in Kenntnis zu setzen.

 

5. Dieser Beschluss ist ortsüblich bekannt zu machen.

 

 

Der Ortsbeirat Wandlitz stimmt gemäß dem Beschlussvorschlag zu.

Abstimmungsergebnis:

Abstimmungsergebnis:

 

Zustimmung:            8

Ablehnung:            .

Enthaltung:            .